TV-Serie Doctor Who wird erstmals eine Frau

Von cfg/dpa 

Jodie Whittaker wird die 13. Doctor Who. Foto: AFP
Jodie Whittaker wird die 13. Doctor Who. Foto: AFP

Es ist eine Sensation für die Science-Fiction-Serie Doctor Who: Zum ersten Mal wird eine Frau in die Hauptrolle schlüpfen. Jodie Whittaker spielt die mysteriöse Zeitreisende, die Reaktionen sind überwiegend positiv.

London - Am Sonntagabend teilte der britische Sender BBC die Sensation mit: Die britische Schauspielerin Jodie Whittaker wird als erste Frau die Rolle des Science-Fiction-Serienhelden „Doctor Who“ übernehmen. Die 35-Jährige, die in Deutschland unter anderem in der Krimireihe „Broadchurch“ als Mutter eines getöteten Kindes zu sehen war, ist die Nachfolgerin von Peter Capaldi.

Die erste Episode der 13. Staffel von „Doctor Who“ soll an Weihnachten in Großbritannien ausgestrahlt werden. Die TV-Serie erfreut sich dort seit Jahrzehnten großer Beliebtheit - die erste Staffel lief bereits 1963.

Mit diesen Video kündigte der britische TV-Sender die neue Besetzung an, erhielt über 50.000 Gefällt-mir-Angaben und sorgte für viel Diskussionsstoff.

Überwiegend positive Reaktionen

Insgesamt reagieren die Internet-User erfreut auf die Neuigkeit. „Star Wars“-Schauspieler John Boyega twitterte: „Ich bin so stolz auf Jodie Whittaker. Sie wird fantastisch werden.“

Auch andere Twitter-User freuten sich über die weibliche Zeitreisende.

Dieser Fan hat nur darauf gewartet.

Andere finden die Nachricht gewöhnungsbedürftig.

Dieser Twitter-User hinterfragt der Grund der Entscheidung.

Auch für andere männliche Rollen wünschen sich Twitter-User eine weibliche Besetzung.

Lesen Sie jetzt