Tragischer Bergunfall Wanderin stürzt am Tegelberg in den Tod

Von red/dpa 

Am Tegelberg ist eine Frau in den Tod gestürzt. Foto: dpa
Am Tegelberg ist eine Frau in den Tod gestürzt.Foto: dpa

Am Tegelberg ist eine Wandergruppe aus Baden-Württemberg aus Versehen in hochalpines Gelände geraten. Ohne die notwendige Ausrüstung endete dies für eine junge Frau tödlich.

Schwangau - Tragisches Ende einer Bergtour: Eine 22-jährige Frau ist bei einer Wanderung am Tegelberg bei Schwangau in den Ammergauer Alpen (Landkreis Ostallgäu) abgestürzt und ums Leben gekommen. Die Frau war in einer achtköpfigen Wandergruppe aus Baden-Württemberg unterwegs. Nach Polizeiangaben vom Sonntag kam die Truppe vom Weg ab und geriet in hochalpines Gelände. Offenbar ohne die notwendige Ausrüstung verlor die Frau an einem Klettersteig die Kontrolle und stürzte über einen Felsen in die Tiefe. Drei der Wanderer mussten per Hubschrauber geborgen werden, sie erlitten Unterkühlungen. Der Klettersteig war zum Unfallzeitpunkt gesperrt und teilweise abgebaut.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.0
Shitstorm gegen Schlagerstar Elvis-Fans toben im Netz wegen Duett mit Helene Fischer

Von 29. September 2016 - 14:01 Uhr

„Gotteslästerung“ und „Leichenschändung“ – für das Duett von Elvis Presley und Helene Fischer finden Fans der Rock’n’Roll-Legende drastische Worte. Andere Nutzer nehmen das Ganze mit mehr Humor.