Tatort mit Heike Makatsch Zumindest schalten viele ein

Von red/dpa 

Heike Makatsch hat zum ersten Mal in Freiburg ermittelt. Foto: dpa/SWR
Heike Makatsch hat zum ersten Mal in Freiburg ermittelt.Foto: dpa/SWR

Rund acht Millionen Zuschauern für den neuen ARD-„Tatort“ aus Freiburg sind gut -die Meinungen über den Einstand von Heike Makatsch sind aber geteilt.

Berlin - Gutes, aber keineswegs überragendes Debüt für Schauspielerin Heike Makatsch (44) als „Tatort“-Kommissarin Ellen Berlinger: 7,99 Millionen Zuschauer sahen am Montagabend (20.15 Uhr) den neuen ARD-Krimi mit dem Titel „Fünf Minuten Himmel“ aus Freiburg, in dem die schwangere Berlinger den Tod eines Callcenter-Mitarbeiters klären muss und bei ihren Ermittlungen ins Dunkel der Immobilienbranche vorstößt. Der Marktanteil betrug 22,3 Prozent.

„Tatort“-Filme erreichen immer wieder auch die Zehn-Millionen-Zuschauer-Marke. Die Verfolger hielt Makatsch dennoch auf Distanz: Das ZDF-Melodram „Das Schweigen der Männer“ aus der Katie-Fforde-Reihe mit Ursula Buschhorn interessierte zeitgleich 4,49 Millionen Zuschauer (12,6 Prozent). Deutlich dahinter lag der RTL-Animationsfilm „Merida - Legende der Highlands“, der 2,52 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent) erreichte.

ZDF bleibt auf Platz eins

Die Sat.1-Romantikkomödie „Vaterfreuden“ mit Matthias Schweighöfer brachte es auf 2,36 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent), das ProSieben-Kriegsdrama „Monuments Men - Ungewöhnliche Helden“ mit George Clooney auf 2,29 Millionen (6,8 Prozent), die Vox-Literaturverfilmung „The Lucky One - Für immer der Deine“ auf 1,14 Millionen (3,3 Prozent) und die RTL-II-Dokusoap „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!“ auf 0,97 Millionen (2,7 Prozent).

Im Jahresverlauf bleibt Vorjahressieger ZDF mit 12,9 Prozent Marktanteil auf Platz eins im Vergleich aller TV-Sender. Das Erste folgt mit 11,7 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,5 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (7,3 Prozent), ProSieben (5,2 Prozent), Vox (5,0 Prozent), Kabel 1 (3,7 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.33
Reaktionen auf den Tod von Götz George „Adieu, Schimmi!“

Von dpa 27. Juni 2016 - 9:28 Uhr

Prominente aus Sport, Politik und Kultur trauern um den Mann, der Schimanski war und sich ein Leben lang an seinem eigenen Vater abarbeitete.