Stuttgart 21 Züblin baut auch Stadtbahnhalt

Von ks 

So soll die neue Haltestelle am Schlossgarten aussehen Foto: Ingenhoven architects
So soll die neue Haltestelle am Schlossgarten aussehenFoto: Ingenhoven architects

Das Stuttgarter Bauunternehmen Züblin wird nicht nur den neuen Hauptbahnhof, sondern auch die neue Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie für die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) bauen.

Stuttgart - Das Stuttgarter Bauunternehmen Züblin wird nicht nur den neuen Hauptbahnhof, sondern auch die neue Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie für die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) bauen.

Die neue Station wird direkt auf dem Stuttgart-21-Tunnelbau aufsetzen und zum Schlossgarten hin geöffnet sein. Einschließlich neuer Zulaufstrecken beträgt die Bauzeit laut Ausschreibung 43 Monate.

Für die Station und die Verfüllung alter Tunnel müssen vier Kilometer Gründungspfähle und 47 000 Kubikmeter Beton gegossen sowie 10 000 Tonnen Stahl eingesetzt werden. Die Betonoberflächen sollen wie beim Tiefbahnhof weiß sein.

Während der Bauarbeiten wird es zur Unterbrechung und zur Umleitung von Stadtbahnlinien und damit zu längeren Fahrzeiten und zusätzlichen Umsteigeverbindungen kommen. Die SSB will dazu extra Fahrpläne konzipieren.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.17
Zollkontrollen Stuttgart 21 entwickelt sich zur Musterbaustelle

Von 20. August 2016 - 6:00 Uhr

Experten hatten auf den zahlreichen Baustellen des Bahnprojekts Stuttgart 21 massive Schwarzarbeit und viele Verstöße befürchtet. Nach Informationen der „Stuttgarter Nachrichten“ stellt der Zoll mittlerweile aber fast gar keine Vergehen mehr fest. Grund ist ein ausgeklügeltes Vorsorgesystem.