Single-Eltern Alleinerziehend auf Partnersuche

Von Tanja Capuana 

 Foto: Fotolia/Borkowski
Foto: Fotolia/Borkowski

Internetplattformen helfen den Vielbeschäftigten mit Kind, nach einem Lebenspartner zu suchen.

Stuttgart - Der Liebe zu begegnen ist gar nicht so einfach. Besonders schwer haben es die rund 1,6 Millionen Alleinerziehenden in Deutschland. "Ein Hauptproblem vieler Single-Eltern ist schlicht und einfach der Mangel an Gelegenheiten, einen neuen Partner kennenzulernen", sagt Markus Ernst, Diplompsychologe und Parship-Single-Coach. Die Spontaneität bleibt dabei auf der Strecke. Das fängt bei der Freizeitplanung an. Während die Freundinnen schon mal kurzfristig zum Tanzen gehen, ist das für Singles mit kleineren Kindern kaum möglich.

Lara Kühner, die sich sechs Monate nach der Geburt ihrer Tochter vom Kindsvater getrennt hatte, kennt das Problem. Wenn die heute 29-Jährige mit ihrer Clique etwas unternehmen will, passt ihre Mutter auf die fünfjährige Marianna auf. Sich kurzfristig mit einem Mann zu verabreden sei ohne gute Planung nicht möglich. Singles mit Kind suchen daher oft systematisch nach einem Partner. Viele vertrauen auf Online-Partnerbörsen. "Alleinerziehende können dabei bequem von zu Hause aus auf Suche gehen", nennt Tanja Ackermann, Managerin bei Parship Deutschland, den entscheidenden Vorteil.

Auch die 30-jährige Alleinerziehende Vanessa Müller meldete sich einige Zeit nach der Trennung vom Vater ihres Sohns bei einer Online-Kontaktbörse an - zunächst ohne viel Erwartungen. Sie habe sich nach einem neuen Partner gesehnt, sagt sie. "Aber ich war noch nicht bereit, jemanden kennenzulernen. Die Schwierigkeit liegt ja auch darin, jemanden zu finden, der das Kind akzeptiert."

Da Alleinerziehende bei der Partnerwahl auch das Wohl ihrer Sprösslinge im Auge haben, gründete Irene Hübner http://www.moms-dads-kids.de, eine Kontaktbörse speziell für Alleinerziehende und Familienmenschen. Hier dürfe man offen zu seinen Kindern stehen, sagt die Inhaberin und Geschäftsführerin. Rund 4000 Mitglieder suchen dort ihr privates Glück.

Dass ihr neuer Partner ihre Tochter anerkennt, ist auch für Lara Kühner Bedingung für eine neue Beziehung. "Mit einem Kind hat man mehr Verantwortung", betont sie. "Es wäre ein Fehler, überstürzt zu handeln." Probleme, Männer kennenzulernen, hatte die attraktive Frau nicht. Aber sobald sie von ihrem Nachwuchs erzählte, traten manche von ihnen den Rückzug an. "Partnersuchende befürchten teilweise, dass für sie zu wenig oder auch gar kein Platz in dem System Elternteil-Kind ist", erläutert der Psychologe Ernst. Er rät Betroffenen: "Machen Sie deutlich, dass Sie einen Partner für sich suchen und keinen Vater oder eine Mutter für ihre Kinder."

Nicht alle Männer fürchten sich vor der Verantwortung, die bei Frauen mit Anhang auf sie zukommt. Für Thomas Fischer etwa ist das kein Hindernis. Nach seiner Scheidung lebte Fischer mehrere Jahre mit einer alleinerziehenden Frau zusammen. Zu ihren zwei Kindern hatte der dreifache Vater von Anfang an ein gutes Verhältnis, auch wenn es öfter zu Reibereien kam, als die beiden in der Pubertät waren. "Wie in anderen Familie auch", betont Fischer. Der Heilbronner ist zwar unterdessen wieder getrennt. Zu den Kindern seiner ehemaligen Lebensgefährtin hat der 48-Jährige aber immer noch ein gutes Verhältnis.

Auch wenn sie um ihre Tochter nie ein Geheimnis gemacht hat: Kühner legt Wert darauf, dass die Männer, mit denen sie sich verabredet, Marianna erst kennenlernen, wenn es sich um eine Beziehung mit Zukunft handelt. Ständig potenzielle Ersatzväter zu treffen will sie ihrer Tochter nicht zumuten.

Auch Vanessa Müller war es wichtig, dass ihr Kind die Männer nicht kommen und gehen sieht. Frauen stellen damit auch sicher, dass sich der Mann tatsächlich für sie interessiert und nicht etwa für das Kind. Auch solche Ängste spielen mit. Müller hat in einem Bekannten schließlich ihren neuen Partner gefunden. Richtig kennengelernt haben sie sich jedoch in einer Internet-Community. Inzwischen hat das Paar auch einen gemeinsamen Sohn.

Nicht nur im Internet warten Amors Pfeile auf Alleinerziehende. Wie kinderlose Singles auch könne sie auch auf Partys mit netten Leuten ins Gespräch kommen, sagt Lara Kühner. Bei ihr ist aus einem Urlaubsflirt mehr geworden. Ihren Freund Said Boussabon hat sie auf Mallorca kennengelernt. "Ich habe mich sofort in Lara verliebt", gesteht der 29-Jährige. Der Familienmensch aus Marokko eroberte schnell die Herzen von Mutter und Tochter und lebt inzwischen bei ihnen in Deutschland.

Die Partnervermittlerin Irene Hübner gibt Alleinerziehenden den Rat, sich nicht nur als Mutter oder Vater, sondern auch als Frau oder Mann zu begreifen, und spricht in diesem Zusammenhang von einem "gesunden Egoismus". "Und wenn man selbst glücklich ist, sind es die Kinder auch."

Lesen Sie jetzt