Schlossgarten Bundesamt will Baumfällarbeiten für S21 erlauben

Von dpa/lsw 

 Foto: dpa
Foto: dpa

Die Bahn halte die Auflagen bei der Baumfällaktion im Stuttgarter Schlossgarten ein.

Stuttgart - Das Eisenbahn-Bundesamt will die geplanten Baumfällarbeiten für den Bau von Stuttgart 21 in Kürze genehmigen. Die Erlaubnis soll an diesem Mittwoch zugestellt werden, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus Regierungskreisen in Stuttgart.

Die Bahn halte aus Sicht der Behörde die Umweltauflagen bei der umstrittenen Baumfällaktion im Stuttgarter Schlossgarten ein. Damit kann der Trog des Tiefbahnhofs voraussichtlich ausgehoben werden.

Ein Sprecher des Bundesamts sagte dagegen auf Anfrage: „Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.“ Das Verwaltungsgericht Stuttgart könnte die Arbeiten noch verhindern. Das Gericht verkündet an diesem Dienstag die Entscheidung über Eilanträge von Stuttgart-21-Gegnern, die sich gegen das Verbot der Stadt wenden, Teile des Schlossgartens zu betreten.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.64
Stuttgart 21 Bahn: Kennen Rechnungshof-Bericht immer noch nicht

Von red/dpa 21. September 2016 - 15:21 Uhr

Die Bahn geht trotz eines anderslautenden Berichts des Bundesrechnungshofs weiter davon aus, dass Stuttgart 21 im Kostenrahmen von 6,5 Milliarden Euro bleibt. Dass zahlreichen Medien der als Verschlusssache eingestufte Bericht vorliege, nehme man „mit großer Irritation“ zur Kenntnis.