Mercedes Benz

Reisemesse in Stuttgart CMT eröffnet mit royalem Besuch

Von red/dpa 

Am Samstag eröffnete die Reiseesse CMT in Stuttgart ihre Pforten – und bekam auch gleich royalen Besuch. Die Veranstalter und Aussteller wollen sich vom Terror in touristischen Zielen nicht die Laune verderben lassen.

Stuttgart - Zum Auftakt der Reisemesse Caravan Motor Touristik (CMT) in Stuttgart haben sich die Veranstalter zufrieden mit dem Besucherinteresse gezeigt. Ein Rückgang etwa wegen des Wetters oder der Terroranschläge an touristischen Zielen sei nicht zu verzeichnen, sagte ein Sprecher am Samstag nach der Eröffnung der CMT.

Die Reisemesse bekam auch royalen Besuch. Prinzessin Benedikte von Dänemark, die 71 Jahre alte Schwester von Königin Margrethe, war zu Gast am Stand von „Visit Denmark“. Dänemark ist in diesem Jahr Partnerregion der CMT für den Caravaning-Bereich.

Die Messeveranstalter rechnen bislang mit über 220 000 Besuchern, die von Samstag an bis zum 24. Januar auf das Stuttgarter Messegelände strömen sollen. In den vergangenen Jahren waren es mehr als 240 000.

Partnerländer sind die Schweiz und Indien, die zuletzt jeweils mit eigenen Problemen zu kämpfen hatten. In der Schweiz bremste die Franken-Aufwertung die Besucherzahlen aus Deutschland und Europa. In Indien waren Negativschlagzeilen über Vergewaltigungen auch am Tourismus nicht spurlos vorbeigegangen - 2014 kamen dort etwa weniger deutsche Touristen in das Land. Die CMT in Stuttgart ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Mehr als 2000 Aussteller sind dabei.

Die Messe ist vom 16. bis 24. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 13 Euro (ermäßigt: 10 Euro).

Lesen Sie jetzt