Partielle Mondfinsternis Um diese Uhrzeit lohnt sich ein Blick in den Himmel

Von red/dpa 

Am Montag taucht ein Teil des Mondes in den Schatten der Erde. Foto: dpa
Am Montag taucht ein Teil des Mondes in den Schatten der Erde. Foto: dpa

Wenn man ein seltenes Schauspiel am Himmel sehen möchte, dann lohnt sich am Montag ein Blick aus dem Fenster am späten Abend. Ein Teil des Mondes taucht dann in den Schatten der Erde.

Heppenheim/Offenbach - Weil bei einer partiellen Mondfinsternis nicht der ganze Mond betroffen ist, sondern nur ein Teil, sagt man auch partielle Mondfinsternis dazu. Das Wort partiell bedeutet so viel wie teilweise. Im Osten von Deutschland muss man etwa gegen 20.50 Uhr in den Himmel schauen. Im Westen geht der Mond erst ein paar Minuten später auf.

Alle drei Himmelskörper in einer Linie

Die Mondfinsternis gibt es, weil sich der Mond um die Erde dreht und weil beide zusammen um die Sonne kreisen. Manchmal befinden sich alle drei Himmelskörper in einer Linie hintereinander. Die Erde steht dann zwischen der Sonne und dem Mond. In diesem Fall wirft die Erde einen Schatten auf den Mond und verdunkelt ihn.

Lesen Sie jetzt