Mercedes Benz

Nachtleben in Stuttgart Polizei mit Großaufgebot im Cavos

Von red 

In der Nacht auf Sonntag gab es in Stuttgarts Partygriechen Cavos einen größeren Polizeieinsatz. Der Grund: eine Schlägerei unter den Feiernden. Foto: Max Kovalenko
In der Nacht auf Sonntag gab es in Stuttgarts Partygriechen Cavos einen größeren Polizeieinsatz. Der Grund: eine Schlägerei unter den Feiernden.Foto: Max Kovalenko

In der jüngeren Vergangenheit hat das Cavos in Stuttgart immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Am Wochenende ist es nun erneut zu einem Zwischenfall beim Partygriechen gekommen.

Stuttgart - Nur wenige Wochen ist es her, da sorgte der Partygrieche Cavos in Stuttgart Mitte für ordentlich Zündstoff in der Partywelt: Mitarbeiter des griechischen Restaurants haben ein paar jungen Männern den Eintritt in ihre heiligen Hallen verweigert und beschimpften diese anschließend via Facebook. Inzwischen sind die Facebook-Posts der Cavos-Mitarbeiter zwar von der Bildfläche, nicht aber aus dem Gedächtnis der Stuttgarter Partymenschen verschwunden.

Da wundert es kaum, dass der ein oder andere Cavos-Besucher zwischen all dem Ouzo und den feinen griechische Spezialitäten, die dort serviert werden, nach diesen Vorfällen nun etwas aufmerksamer unterwegs ist. So auch am frühen Sonntagmorgen, als gegen 4.15 Uhr auf einmal sieben Streifen der Stuttgarter Polizei vor dem Kult-Griechen vorfuhren.

Die Polizei rückte mit sieben Streifen an

Was aufgrund des Großaufgebotes der Polizei für den ein oder anderen Feiernden zunächst nach einer Razzia ausgesehen haben könnte, stellte sich aber schnell als etwas anderes heraus: Etwa vier bis fünf Personen - die aufgrund der vorangeschrittenen Uhrzeit vermutlich unter Alkohleinfluss gestanden haben - hatten sich geprügelt.

Laut einem Sprecher der Polizei Stuttgart aber soll diese Schlägerei harmlos gewesen sein und größere Verletzungen scheint es auch nicht gegeben zu haben. Offenbar, so der Sprecher, habe es gereicht, Täter und Geschädigte voneinander zu trennen.

Auch wenn in dieser Partynacht offenbar doch noch einmal alles glimpflich ausgegangen ist, sei es, laut dem Polizeisprecher, normal, dass bei einer solchen Anzeige, immer ein größes Polizeiaufgebot vor Ort sei, um Schlimmeres in jedem Falle verhindern zu können. 

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.32
Stuttgarter Stadtbahn Psychisch kranker Mann sorgt für Aufregung

Von 25. Juli 2016 - 17:03 Uhr

Nach den Gewaltmeldungen der vergangenen Tage sorgt ein auffälliger Mann in einer Stuttgarter Stadtbahn für Aufregung. Die Polizei reagiert auf Gerüchte im Netz – und stellt klar: Es gab keine Gefährdungslage.