ICE-4-Züge der Deutschen Bahn Twitter-User helfen bei Namensgebung

Von sa 

Die vierte Generation der ICE-Züge soll nun auch Namen bekommen. Foto: dpa
Die vierte Generation der ICE-Züge soll nun auch Namen bekommen. Foto: dpa

Die Deutsche Bahn möchte ihren neuen ICE-4-Zügen Namen geben. Sie sollen nach verstorbenen, deutschen Persönlichkeiten benannt werden. Bei Twitter fordert die Bahn die User auf, kreativ zu werden.

Stuttgart - Im September 2016 präsentierte die Deutsche Bahn ihre neuen Züge der vierten Generation. Nun sollen die ICE 4-Züge Namen bekommen. Das einzige Kriterium: es soll sich um Namen verstorbener, deutscher Persönlichkeiten handeln.

Auch bei Twitter hat die Deutsche Bahn die User dazu aufgefordert, kreativ zu werden. Die Reaktionen darauf waren sehr unterschiedlich, aber auf jeden Fall kreativ. Einige verstehen sie als Aufforderung, der Deutschen Bahn einmal die Meinung zu sagen, andere machen Wahlwerbung.

Ein User nutzt die Gelegenheit, um sich seinen Bahn-Frust von der Seele zu schreiben.

Genauso wie dieser User.

Die Autovermietung Sixt nutzt die Aufforderung, um Werbung zu machen.

Auch Wahlkampf wird derweil betrieben.

Ein User äußert seinen Wunsch, dass die Bahn nie wieder an Wolfsburg vorbeifahren soll.

Ein anderer hat einen politischen Ansatz.

Und sollte die Deutsche Bahn den Vorschlag dieses Users umsetzen, hätten wir an deutschen Bahnhöfen definitiv etwas zu lachen.

Lesen Sie jetzt