Hauptbahnhof und Pasinger Bahnhof geräumt Münchner Polizei warnt vor Terroranschlag

Von red/dpa 

In München hat die Polizei am Silvesterabend Terroralarm ausgelöst. Foto: dpa
In München hat die Polizei am Silvesterabend Terroralarm ausgelöst.Foto: dpa

Die Münchner Polizei geht nach der Räumung zweier Bahnhöfe in der bayerischen Landeshauptstadt weiter von einer Bedrohungslage aus.

München - Die Polizei in München geht nach der Räumung zweier Bahnhöfe in der bayerischen Landeshauptstadt weiter von einer Bedrohungslage aus. Sie warnte die Bürger: "Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass wir die Drohung nach wie vor sehr ernst nehmen!" Über den Kurznachrichtendienst Twitter forderte sie zudem auf, wachsam zu bleiben.

Wegen eines drohenden Terroranschlags hatte die Polizei vor Mitternacht in München den Hauptbahnhof und den Bahnhof im Stadtteil Pasing evakuiert. Sie empfahl auch, einen großen Bogen um größere Menschenmassen gerade in der Innenstadt zu machen.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.5
Gesetzesänderung Indiens Leihmüttern droht bald Gefängnis

Von 28. August 2016 - 17:28 Uhr

Das Austragen fremder Babys wird in einem knappen Jahr verboten werden. Die Entscheidung ist im Land sehr umstritten. Das Leihmuttergeschäft ist ein boomender Geschäftszweig. Die Kunden kommen meist aus Europa oder den USA.