Großeinsatz der Bundespolizei Mutmaßliche Schleuserin festgenommen

Von red/lsw 

Die Bundespolizei hat nach Schleusern gesucht. (Symbolfoto) Foto: dpa
Die Bundespolizei hat nach Schleusern gesucht. (Symbolfoto)Foto: dpa

In einem Großeinsatz hat die Bundespolizei eine Frau festgenommen. sie soll Frauen aus Nigeria eingeschleust und zur Prostitution gezwungen haben.

Stuttgart/Lörrach - Die Polizei hat bei einem Großeinsatz in mehreren Städten eine mutmaßliche Schleuserin gefasst. Die 35-Jährige soll mindestens zwei Frauen aus Nigeria nach Deutschland geschleust und zur Prostitution gezwungen haben, wie die Beamten am Freitag mitteilten.

Die Polizisten durchsuchten am Donnerstag Wohnungen in Stuttgart, Baden-Baden, Lörrach sowie Frankfurt, Augsburg, Lauterbach und Raunheim. Außerdem wurde eine Einrichtung im Frankfurter Rotlicht-Viertel durchsucht. Dabei fanden die Beamten umfangreiches Beweismaterial, etwa zahlreiche Handys. Die mutmaßliche Schleuserin wurde in Lörrach festgenommen. Sie ist nun in Haft und muss sich dem Vorwurf des Menschenhandels stellen.

Lesen Sie jetzt