Ettenheim im Ortenaukreis Stadt versendet versehentlich Stimmzettel von 2013

Von red/dpa/lsw 

Im Ortenaukreis gab es eine Briefwahlpanne (Symbolfoto). Foto: dpa
Im Ortenaukreis gab es eine Briefwahlpanne (Symbolfoto). Foto: dpa

Briefwahlpanne im Ortenaukreis: In Ettenheim sind mit Unterlagen für die Bundestagswahl 2017 versehentlich Stimmzettel von 2013 versandt worden.

Ettenheim - In Ettenheim sind mit Unterlagen für die Bundestagswahl 2017 versehentlich Stimmzettel von 2013 versandt worden. Eine Abstimmung mit diesen Unterlagen sei allerdings ungültig - dies gelte auch für bereits abgegebene Briefwahlunterlagen, teilte die Verwaltung am Mittwoch mit.

Ungültige Stimmzettel von 2013 könnten im Bürgerbüro umgetauscht werden, hieß es. Die Stadtverwaltung bat für die Panne um Entschuldigung. Die Bundestagswahl findet am 24. September statt.

Lesen Sie jetzt