Ein Australier begeistert Hollywood Hugh Jackman mit Hollywood-Stern geehrt

dpa, 14.12.2012 09:40 Uhr
Er ist für einen Golden Globe nominiert und hat seit Donnerstag einen Stern auf dem "Walk of Fame": Der australische Schauspieler Hugh Jackman (44) ist gefragter denn je in Hollywood.

Los Angeles - Erst eine Golden-Globe-Nominierung, dann ein Stern auf dem "Walk of Fame": Der australische Schauspieler Hugh Jackman (44), der in Hollywood längst als Star gefeiert wird, hatte am Donnerstag doppelten Grund zur Freude.

"X-Men"-Darsteller erhält 2487. Stern

Wenige Stunden nach seiner Nominierung als bester Hauptdarsteller in dem Film-Musical "Les Misérables" durfte Jackman auf dem berühmten Bürgersteig eine Plakette mit seinem Namen enthüllen. Nach Angaben der Organisatoren wurde dem "X-Men"-Darsteller der 2487. Stern zuteil.

Die Zeremonie kommt passend zum Kinostart des Kostüm-Films mit Jackman, Anne Hathaway und Russell Crowe, der an Weihnachten in den US-Kinos anläuft. Jackman brachte prompt seine Co-Stars Hathaway und Amanda Seyfried zu dem Spektakel im Herzen von Hollywood, vor Hunderten Schaulustigen, mit.

Jackman: Erfolg fühlt sich "surreal" an

Auch seine Frau Deborra-Lee Furness (57), Sohn Oscar (12) und Tochter Ava (7) posierten mit dem Star auf dem frisch enthüllten Stern. "Ich liebe euch über alles", sagte er an seine Familie gerichtet. Seinen Kindern erzählte er mit einem Augenzwinkern, dass sie nun einen Platz hätten, wo sie auf ihm herumtrampeln könnten. Mit 30 Jahren sei er von Australien nach Hollywood gekommen, erinnerte sich Jackman. Der Erfolg fühle sich immer noch "surreal" an.

In "X-Men Origins: Wolverine" (2009) glänzte Jackman in der Hauptrolle als Mutant mit Selbstheilungskräften. Mit Schauspielerin Jessica Biel hat er gerade "The Wolverine" abgedreht. Er spielte auch in den Filmen "Australia" und "Real Steel" mit.

Als internationaler Star hatte der spanische Oscar-Preisträger Javier Bardem zuletzt einen Stern auf dem "Walk of Fame" erhalten. Der 43-jährige Schauspieler, der in dem neuen Bond-Streifen "Skyfall" den Bösewicht Silva spielt, posierte Anfang November strahlend auf der Plakette.

 
 
Kommentare (0)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.