Weitere Kreise
 
 

Böblingen Zwei junge Männer nach schwerem Raub in Haft

SIR, 23.12.2012 18:40 Uhr
Zwei junge Männer werden in der Nacht auf Sonntag im Böblinger Flugfeld von drei Männern angegriffen und brutal geschlagen. Zwei der drei mutmaßlichen Angreifer sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

Böblingen - Zwei junge Männer sind in der Nacht auf Sonntag in der Unterführung der Bahnlinie an der Konrad-Zuse-Straße im Böblinger Flugfeld von drei Männern angegriffen und verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, waren ein 18-Jähriger und sein 20-jähriger Begleiter zu Fuß unterwegs, als sich von hinten drei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren näherten. Der 20-Jährige wurde von einem der Angreifer aufgefordert, sein Bargeld herauszugeben und sofort ins Gesicht geschlagen. Als ihm der 18-Jährige helfen wollte, wurde dieser in den Bauch geschlagen, so dass er zu Boden ging. Auf dem Boden liegend traten zwei der drei Täter mehrfach gegen seinen Kopf. Der junge Mann verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Der 20-Jährige erhielt noch einen Kopfstoß, bevor die drei Täter mit den erbeuteten 30 Euro flüchteten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gelang es der Polizei, zwei der drei mutmaßlichen Täter in der Nähe des Tatortes festzunehmen. Der dritte mutmaßliche Tatbeteiligte, nach derzeitigem Stand der Ermittlungen handelt es sich laut Polizei um den 20-jährigen Haupttäter, wurde im Laufe des Samstages ermittelt und ebenfalls festgenommen.

Einer der beiden mutmaßlichen 19-jährigen Täter wurde auf Geheiß der Staatsanwaltschaft wieder freigelassen. Gegen den 20-Jährigen und den zweiten 19-jährigen mutmaßlichen Tatbeteiligten wurde Haftbefehl erlassen. Sie sind inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht.

Die beiden überfallenen jungen Männer sind nach der Behandlung ihrer Verletzungen wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07031/132222. Insbesondere werden Augenzeugen der Tat gesucht, möglicherweise ist das Trio aber auch bereits vorher im Bereich Bahnhof / Flugfeld aufgefallen.