Blaulicht aus Stuttgart 22. Februar: Seniorin um ihren Schmuck gebracht

Von SIR 

Indem er sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgibt, erschleicht sich ein unbekannter Trickdieb das Vertrauen einer 88 Jahre alten Degerlocherin Foto: dpa/Symbolbild
Indem er sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgibt, erschleicht sich ein unbekannter Trickdieb das Vertrauen einer 88 Jahre alten DegerlocherinFoto: dpa/Symbolbild

Indem er sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgibt, erschleicht sich ein unbekannter Trickdieb das Vertrauen einer 88 Jahre alten Degerlocherin. Weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Degerloch: Indem er sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgab, hat sich ein unbekannter Trickdieb am Mittwochmittag das Vertrauen einer 88 Jahre alten Frau erschlichen.

Der Mann habe gegen 13.30 Uhr an der Wohnungstür der alten Dame in der Wurmlinger Straße geklingelt und erklärt, er müsse den Wasserdruck im Bad prüfen, teilte die Polizei mit. Während sich die Frau mit dem Unbekannten im Bad aufhielt, bediente sich vermutlich ein Komplize am Schmuck der 88-Jährigen. Den Diebstahl stellte die Frau erst am kommenden Tag fest und erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.

Der unbekannte Mann ist etwa 40 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß und schlank. Er trug schwarze Kleidung und eine schwarze Mütze. Er hatte einen rheinländischen Dialekt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3400 bei der Polizei zu melden.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.0
Einwohnerversammlung in Bad Cannstatt Radverkehr und Wohnungsbau bewegen die Bürger

Von 26. Juli 2016 - 17:00 Uhr

Im voll besetzten Kursaal stellte sich die Rathausspitze den Fragen der Bürger: Zur Einwohnerversammlung hatte die Stadtverwaltung in Bad Cannstatt eingeladen. Vor allem Rad- und Autoverkehr sowie Wohnungsbau beschäftigte die zahlreich erschienen Cannstatter.