Blaulicht aus Stuttgart 16. Dezember: Polizei nimmt Mann bei versuchtem Einbruch fest

Von SIR 

 Foto: dapd (Symbolfoto)
Foto: dapd (Symbolfoto)

Die Polizei konnte am Sonntagmorgen einen Einbruch im Stuttgarter Norden verhindern und den mutmaßlichen Täter festnehmen - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Nord: Polizeibeamte konnten am frühen Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr einen 35-Jährigen festnehmen, der zuvor offenbar versucht hatte, in ein Zimmer eines an der Türlenstraße im Stuttgarter Norden gelegenen Wohnheims einzubrechen.

Ein aufmerksamer Anwohner hörte verdächtige Geräusche und verständigte die Polizei. Bei der anschließenden Fahndung nahmen Beamte des Polizeireviers 2 Wolframstraße den Mann in der Heilbronner Straße gegenüber dem Geno-Haus fest. In seiner Tasche, die er noch kurz vor der Festnahme weggeworfen hatte, fanden die Beamten Einbruchswerkzeug. An der betreffenden Zimmertür waren zudem Aufbruchspuren zu sehen.

Derzeit prüft die Staatsanwaltschaft, ob der Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt wird.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.0
Diskussion in Hohenheim Fronten im Mensastreit verhärtet

Von 27. September 2016 - 13:24 Uhr

Die Stadt schließt aus einer Machbarkeitsstudie, dass eine Überbauung der Innenhöfe immer noch die beste Variante für den Mensabau am Paracelsus-Gymnasium ist. An der Schule formiert sich weiter Widerstand, und Stadträte lehnen die Pläne der Verwaltung nach wie vor ab.