Blaulicht aus der Region 25. Dezember: Massenschlägerei bei der Weihnachts-Disco

Von SIR 

Bei einer Weihnachtsparty in Leonberg haben sich etwa 30 junge Leute eine Schlägerei geliefert. (Symbolfoto) Foto: dpa
Bei einer Weihnachtsparty in Leonberg haben sich etwa 30 junge Leute eine Schlägerei geliefert. (Symbolfoto)Foto: dpa

Etwa 30 junge Leute haben bei einer Weihnachts-Disco in Leonberg die Fäuste fliegen lassen - weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Leonberg: Bei der Weihnachts-Disco in der TSG-Halle in Leonberg (Kreis Böblingen) haben sich in der Nacht auf Dienstag bis zu 30 Personen geprügelt. Ein Aufgebot von 15 Polizeibeamten konnte die Schlägerei beenden.

Wie die Polizei berichtet, war es im Vorfeld schon über mehrfache Beschwerden wegen Ruhestörung gekommen. Durch Zeugenaussagen konnten die Beamten zwei der Streithähne ausfindig machen, die mit der Schlägerei begonnen hatten. Ein 23-Jähriger hatte demnach wohl auf den Kopf eines 21-Jährigen eingeschlagen. Daraufhin mischten auch die Brüder des Angreifers mit und Kumpels des Opfers eilten der anderen Partei zur Hilfe. Am Ende mussten sich mehrere Personen durch den Rettungsdienst versorgen lassen. Aufgrund der extrem aggressiven Stimmung beendete die Polizei die Veranstaltung und räumte die Halle.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.71
Gerlingen: Analyse zur Amok-Debatte Die Schule trifft keine Schuld

Von 30. Juli 2016 - 8:24 Uhr

Nach der vorläufigen Festnahme eines 15-jährigen Schülers in Gerlingen wird im Internet viel über die Hintergründe spekuliert – über den Einfluss von Killerspielen oder die Rolle der Schule. Viele Kommentare sind sachlich und wichtig, andere reine Polemik.