Blaulicht aus der Region 11. November: Nach Schlägerei Augenlicht bedroht

Von SIR 

 Foto: dpa
Foto: dpa

Schwere Verletzungen hat ein 19-Jähriger am Freitagabend bei einer Schlägerei in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) davongetragen - weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Winnenden: Schwere Verletzungen hat ein 19-Jähriger am Freitagabend bei einer Schlägerei in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) davongetragen.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann mit seinem gleichaltrigen Freund zu Fuß im Bereich des Berufsbildungswerks in der Forststraße in Winnenden unterwegs gewesen. Auf dort angebrachten Bänken saßen mehrere Personen, die die beiden 19-Jährigen ansprachen. Es kam zu einem verbalen Disput, der in einer handgreiflichen Auseinandersetzung endete, teilt die Polizei mit. Der 19-Jährige erhielt hierbei so starke Schläge auf den Kopf und ins Gesicht, dass er auf einem Auge blind werden könnte. Momentan befindet sich der Verletzte in einem Stuttgarter Krankenhaus.

Vom mutmaßlichen Haupttäter, der nach der Schlägerei unerkannt flüchtete, gibt es nur eine vage Personenbeschreibung. Er soll ungefähr im gleichen Alter wie der Geschädigte und zirka 1,90 Meter groß sein. Seine Haare werden als kurz und blond beschrrieben.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.0
Blaulicht aus der Region Stuttgart Unbekannter mit Hiebwaffe attackiert

Von 26. August 2016 - 13:26 Uhr

Ein 21-Jähriger attackiert einen bislang unbekannten Mann in Bietigheim-Bissingen plötzlich mit einer Hiebwaffe. Beide Männer flüchten. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise – diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.