Abkratzprämie Aufkleber von der eigenen Tür kratzen

Von StN 

  Foto: privat
Foto: privat

Abkratzprämie und Wirkung: Altstadtrat muss von seiner eigenen Haustür kratzen.

Stuttgart - Vor einer Woche haben Stadtrat Dieter Wahl (CDU) und Altstadtrat Rainer Kußmaul (SPD) ein Prämie von 20 Cent für jeden Protestaufkleber gegen Stuttgart 21 ausgelobt, der im öffentlichen Raum abgekratzt wird.

Jetzt müssen beide Kommunalpolitiker selbst kratzen. Am Sonntagnachmittag wurden ihre Haustüren beklebt. „Es war kein Lausbubenstreich“, sagt Kußmaul, der sich eine Anzeige wegen Sachbeschädigung vorbehält.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.24
Baustelle im Bahnhof Feuerbach Bundespolizei ermittelt nach S-21- Kranunfall

Von 27. Juli 2016 - 16:07 Uhr

Ein Kran auf der S-21-Baustelle im Bahnhof Feuerbach reißt eine Oberleitung herunter, die auf eine S-Bahn fällt. Der Vorfall verläuft glimpflich, doch er wirft Fragen auf – beispielsweise nach den Sicherheitsvorkehrungen für Kranarbeiten auf S-21-Baustellen.