12.500 Fans jubeln Cro auf "Raop"-Tour in der Stuttgarter Schleyerhalle

SIR, Fotos: 7aktuell.de/Kaltenecker, 06.11.2012 23:00 Uhr
Am Dienstagabend hat Cro im Rahmen seiner "Raop"-Tour poppigen Panda-Rap in der ausverkauften Stuttgarter Schleyerhalle aufgetischt. Hier sind die Bilder.

Stuttgart - Er wohnt noch daheim bei seinen Eltern, wäscht seine Wäsche selbst und schaffte es mit seinem Debüt-Album "Raop" mehrere Wochen in Folge an die Spitze der deutschen Charts.

Am Dienstagabend stand Cro, der junge Musiker aus Stuttgart mit der Panda-Maske, im Rahmen seiner "Raop"-Tour auf der Bühne der ausverkauften Stuttgarter Schleyerhalle und wurde von 12.500 überwiegend jungen Fans bejubelt.

Klicken Sie sich durch die Bilder des Konzerts!

 
 
Kommentare (3)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.
Profifotograf Ist schon länger als 1 Jahr her
Echte Fotografen jammern nicht über die Fotoposition sondern packen richtiges Equipment ein. 400mm + Konverter und du hättest Bilder machen können. Hier unterscheiden sich eben Profis von Knipsern.
Antworten
knipser knips Ist schon länger als 1 Jahr her
smartphones, hände und stimmung sind durchaus gekonnt fotografiert. das künstlermanagement entscheidet über die positionierung der fotografen. cro ist hierbei als nicht besonders fotografenfreundlich bekannt. es gab wie man sieht auch bei diesem konzert nicht die möglichkeit, wie üblich vom bühnengraben aus zu fotografieren.
Antworten
Jörg Sturm Ist schon länger als 1 Jahr her
Nahezu 72 gleiche Bilder von CRO oder Fans die sich eben mal zwischen den Titeln erholen. Kein Bild das Atmosphäre zeigt, wie sich zum Beispiel 10000 leuchtende Smartphones in die Höhe begeben und für Gänsehaut sorgen. Oder Tribühnen auf denen von Anfang bis Schluss alle stehen und begeistert mitmachen. Vielleicht hatte ich doch den besseren Platz in meinem Block 45 Reihe 4. Ein riesiges Lob an die Technik. Als Baujahr 71 habe ich schon manche blechern klingende Konzerte in der Schleyerhalle erlebt, aber hier stimmte der Sound, der Bass hat uns viebrieren lassen. Supi.
Antworten