Aktion Weihnachten 2017 Unerreichbare Olympics

Von Barbara Czimmer 

Das Unified-Team der Basketballer ist für die Special Olympics in Kiel nominiert. Foto: Tom Bloch
Das Unified-Team der Basketballer ist für die Special Olympics in Kiel nominiert. Foto: Tom Bloch

Herr B. ist Basketballer mit Leib und Seele. Nun wurde sein Team für die Special Olympics National Games in Kiel nominiert. Seine Reisekasse ist allerdings leer, er müsste zu Hause bleiben.

Stuttgart - Basketball ist Herrn B.s Leben. Er gehört zu einem Unified-Team, in dem Spieler mit und ohne Behinderung gemeinsam trainieren und auf Wettkämpfe gehen. Jüngst hat sich sein Team für die Special Olympics National Games in Kiel qualifiziert und darf zwischen dem 13. und dem 18. Mai 2018 in Kiel bei den nationalen Meisterschaften für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung antreten – ein Traum für Herrn B. Zum Mitfahren hat er allerdings nicht genug Geld.

Vollwaise mit elf Jahren

Herr B. ist geistig behindert, hat aber immer wieder versucht, auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Jobs bei Zeitarbeitsfirmen und Kaufhäusern begann er zwar, doch schon nach kürzerer Zeit verlor er sie wieder, weil er den Anforderungen weder psychisch noch physisch gewachsen zu sein scheint. Das Jobcenter hat ihn in psychologische Beratung vermittelt, Maßnahmen zur Eingliederung in eine behütetere Arbeitswelt werden zurzeit überprüft. Der 26-Jährige lebt auf Hartz-IV-Niveau. und wird von der Begegnungs- und Bildungsstätte für Menschen mit Behinderung des Caritasverbands ambulant betreut.

Familie hat B. nicht. Mit elf Jahren wurde er Vollwaise, innerhalb eines Jahres verstarben beide Eltern. So kann heute niemand mit Sicherheit sagen, woher seine Behinderung rührt. Er wuchs im Heim auf, schaffte den Sonderschulabschluss und kam danach in eine Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche. Dort legte er einen Abschluss zum landwirtschaftlichen Fachwerker ab.

Nicht genug Geld für Unterkunft

Der Respekt und die Anerkennung, die er in seinem Basketballteam genießt, haben laut seiner Betreuerin sein Sozialverhalten positiv beeinflusst. Die Fahrt zu den Special Olympics sei von unschätzbarem Wert für ihn. Allein kann er die Kosten für die Unterkunft allerdings nicht aufbringen. Die Aktion Weihnachten hilft dabei.

Spenden an die BW-Bank, Iban: DE04 6005 0101 0002  3423 40, Bic: SOLADEST, sowie an die Schwäbische Bank, Iban: DE85 6002 0100 0000 0063 00, Bic: SCHWDESS