Mehr als ein paar Hausmittel brauchen Sie nicht. Foto: Arturs Budkevics / shutterstock.com

In diesem Beitrag finden Sie 5 Rezepte für selbstgemachte Fettlöser für die Küche.

Hinweis: Verwenden Sie niemals säurehaltige Reiniger auf natürlichem Stein. Die Säure kann die Oberflächen angreifen. Testen Sie im Zweifelsfall die Wirkung vorher an einer unauffälligen Stelle.

Rezept 1
 

  • 1 Teil destilliertes oder abgekochtes Wasser
  • 1 Teil Zitronensaft

Anwendung: Vermischen Sie die beiden Zutaten miteinander und verwenden Sie sie als natürliches Putzmittel für fettige Oberflächen. Anstatt des Zitronensaftes können Sie auch Essig verwenden.


Rezept 2
 

  • 100 ml destilliertes oder abgekochtes Wasser
  • 100 ml Essig
  • 100 ml Zitronensaft
  • 1 TL Spülmittel

Anwendung: Vermischen Sie die Zutaten in einer Schüssel oder in einer Sprühflasche. Tragen Sie die Mischung auf ein Tuch oder einen Schwamm auf und wischen Sie dann die Küchenflächen damit ab. Wischen Sie mit klarem Wasser nach. (Quelle)

Lesen Sie hier: Toaster richtig reinigen


Rezept 3
 

  • 250 ml destilliertes oder abgekochtes Wasser
  • 1 EL Natron
  • 150 ml Wodka
  • Ätherische Öle nach Belieben

Anwendung: Vermischen Sie die vier Zutaten gründlich miteinander und geben Sie sie wahlweise in eine Schüssel oder in eine Sprühflasche. (Quelle)

Auch interessant: Gerüche aus der Küche verbannen


Rezept 4
 

  • ¼ natürliche Seife
  • ½ Tasse Backpulver
  • 20 Tropfen ätherische Öle nach Belieben

Anwendung: Vermischen Sie die Zutaten in einer Schüssel, bis daraus eine zähflüssige Paste entsteht. Diese tragen Sie dann auf die fettigen Stellen auf und lassen sie kurz einwirken. Anschließend reiben Sie die Paste mit einem Schwamm oder einem Tuch ein. Wischen Sie mit klarem Wasser nach und trocknen Sie die Stelle gut ab. (Quelle)


Rezept 5
 

  • 240 ml Essig
  • 60 ml destilliertes Wasser
  • 15 Tropfen Zitronenöl
  • 15 Tropfen Eukalyptusöl
  • 1 Spritzer Spülmittel

Anwendung: Vermischen Sie die Zutaten in einer Schüssel oder einer Sprühflasche und tragen Sie sie auf die fettigen Stellen auf. Falls Sie den Geruch von Essig nicht mögen, können Sie als Alternative klaren Wodka verwenden. (Quelle)

Lesen Sie jetzt weiter: WC Reiniger selber machen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: