Es gibt viele Möglichkeiten in den eigenen vier Wänden zu entspannen. Mit diesen Tipps klappt die Entspannung für zuhause. Foto: G-Stock Studio / Shutterstock.com

Ihnen fällt zuhause die Decke auf den Kopf? Kein Problem, denn zum Entspannen brauchen Sie kein teures Wellness-Wochenende. Mit diesen Tipps fängt die Entspannung zuhause an.

Wer viel Zeit zuhause verbringt oder gerade eine stressige Phase hat, dem kann schnell die Decke auf den Kopf fallen. Um zuhause zu entspannen und Stress abzubauen braucht man allerdings nicht viel. So relaxen Sie zuhause:

#01 - Gut schlafen

Ausreichender und erholsamer Schlaf ist die Grundvoraussetzung für einen ausgeglichenen Tag. Kein Wunder, denn durch Schlafmangel und unruhigen Schlaf reagieren wir deutlich emotionaler. Wenn Sie schlecht einschlafen können oder unruhig schlafen, gibt es viele Tipps und Tricks für einen besseren Schlaf.

Lesen Sie dazu: Besser ein- und durchschlafen – 29 Tipps für schnelles Schlummern

#02 - Nicht erreichbar sein

Um zuhause entspannen zu können, benötigen Sie Zeit für sich. Es ist schön, sich auszutauschen und zu reden, doch wer ständig online ist, der kann seinem Handy schnell zu viel Aufmerksamkeit widmen und das ganz unbewusst. E-Mails checken, Benachrichtigungen auf Facebook anschauen, schnell in einer WhatsApp-Gruppe antworten und was passiert eigentlich auf Twitter? Oft merkt man gar nicht, wie einnehmend und aufregend die permanente Erreichbarkeit sein kann und wie stark sie uns von Dingen abhält.

#03 - Entschleunigen

Möglichst vieles gleichzeitig erledigen zu wollen ist ein Phänomen der modernen Gesellschaft und kann einen ziemlich unter Druck setzen und Stress aufbauen. Wer ständig das Bedürfnis hat, etwas tun zu müssen, der sollte es mal mit Entschleunigung probieren. Auch zuhause können Sie sehr gut entschleunigen und dadurch entspannen. Nehmen Sie sich Zeit für die Dinge, die Sie gerade machen und konzentrieren Sie sich auf diese. Machen Sie nichts nebenbei und genießen Sie den Moment und die Ruhe.

#04 - Ein Bad nehmen

Bei einem Entspannungsbad können Sie wunderbar entschleunigen. Wer zuhause entspannen möchte und Wellness liebt, der sollte sich öfters ein Schaumbad gönnen. Genießen Sie die Zeit in der Badewanne und zelebrieren Sie Ihr Bad mit Kerzen oder ätherischen Ölen.

#05 - Tanzen

Tanzen als ob keiner guckt. Diesen Satz haben Sie bestimmt schon mal gehört. Sich fallen zu lassen kann sehr entspannend wirken. Die Bewegung zur Musik gibt Kraft und Selbstbewusstsein, da man beim Tanzen seinen Gefühlen freien Lauf lassen kann. Haben Sie schon mal allein oder mit dem Partner in der Wohnung getanzt? Probieren sie es aus, es tut gut.

Auch interessant: Ausdauertraining für zuhause - Ganz ohne Geräte

#06 - Gemütliche Klamotten

Gemütliche Kleidung hilft sehr beim Entspannen zuhause. Es gibt doch nichts Schöneres, als sich zuhause in der Lieblings-Jogginghose und dem Kuschelpullover auf das Sofa zu werfen und zu relaxen. Wenn Sie entspannte Kleidung tragen, fällt Ihnen das Relaxen zuhause mit Sicherheit einfacher.

#07 - Yoga

Gerade wenn man viel zuhause ist, kommt die Bewegung oft zu kurz. Auch Studien zeigen, dass der Mensch die tägliche Bewegung braucht, um ausgeglichen und glücklich zu sein. Yoga ist gleich aus mehreren Gründen ideal dafür geeignet, um zuhause zur Entspannung zu kommen. Neben der Bewegung investieren Sie nämlich auch in Ihren Kopf. Die fließenden und meditativen Asanas (Übungsabläufe) wirken nicht nur kräftigend für den Körper, sondern auch entspannend für den Geist. Außerdem benötigen Sie für Yoga ausschließlich eine Yogamatte und bequeme Kleidung. Nicht mehr und nicht weniger.

#08 - Meditation

Meditation hilft gegen Stress und ist einer der effektivsten Möglichkeiten für Entspannung überhaupt. Das Beste am Meditieren ist aber, dass man nicht mehr braucht als Stille. Wem das zu schwierig ist, für den gibt es unzählige geführte Meditationen und Meditationsapps im Internet.

#09 - Lesen

Sich die Zeit für das richtige Buch zu nehmen kann etwas sehr Erfüllendes sein. In eine andere Welt einzutauchen und sich voll und ganz auf eine spannende Geschichte einzulassen ist mit dem richtigen Buch mehr als entspannend und bestens für das Relaxen zuhause geeignet.

#10 - Schreiben

Schreiben kann etwas sehr Befreiendes sein und gut beim Entspannen helfen. Das klassische Tagebuch schreiben hilft, die eigenen Gedanken zu beobachten und besser zu ordnen. Das Schöne beim Schreiben ist aber, dass es keine Regeln gibt. Sie müssen auch kein Tagebuch schreiben. Probieren Sie mal aus, eine Kurzgeschichte zu schreiben. Worüber? Was Ihnen gerade einfällt. Experimentieren Sie, denn beim Schreiben gibt es keine Regeln.

Lesen Sie auch: 15 kreative Hobbys für zuhause

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: