Foto: mikyrossy / shutterstock.com

Mit diesen Tipps müssen Sie Ihre Kerzengläser in Zukunft nicht mehr wegwerfen.

Nach dem Abbrennen der Kerzen werfen wir die Gläser meist fort. Dabei lassen sich diese mit geringem Aufwand von den Wachsresten befreien. So gehen Sie vor.

Kerzenwachs mit Hitze aus dem Glas entfernen

Methode 1: Heißes Wasser

Um das Wachs aus dem Glas zu entfernen, müssen Sie lediglich etwas Wasser aufkochen und hineinfüllen. Das Wachs verflüssigt sich und schwimmt nach oben. So können Sie es nach dem Abkühlen ganz einfach am Stück entfernen. Bei einer sehr dicken Wachsschicht können Sie außerdem mit einer Gabel einige Löcher hineinstechen und größere Brocken im Vorfeld ablösen, um den Prozess zu beschleunigen. Das restliche Wachs entfernen Sie im Anschluss mit Hilfe von Essig, Zitronensäure oder Waschbenzin aus dem Glas.

Methode 2: Backofen

Legen Sie auf einem Backblech eine Schicht Alufolie aus und stellen Sie die Gläser mit der Öffnung nach unten darauf. Nun stellen Sie das Blech in den Backofen und schalten ihn auf niedrigster Temperatur ein. Das Wachs beginnt ab 40 Grad sich zu verflüssigen und läuft dann nach unten auf die Alufolie. So lässt es sich nach dem Abkühlen leichter entfernen. Anschließend müssen Sie nur noch die Reste auswaschen.

Auch interessant: Wachs von Holz entfernen

Methode 3: Ganze Kerze aus einem Glas entfernen

Um eine noch vollständige Kerze aus einem Glas zu entfernen, sollten Sie zunächst in einem Wasserkocher etwas Wasser erhitzen. Stellen Sie nun das Kerzenglas in einen Kochtopf und füllen Sie diesen bis zum Rand des Glases mit dem heißen Wasser auf. Warten Sie einige Minuten ab. Sobald sich die Wachsschicht im Glas drehen lässt, entnehmen Sie dieses vorsichtig mit einem Tuch oder Ofenhandschuhen aus dem Topf und stellen es mit der Öffnung nach unten auf eine Schicht Küchentücher. Nun sollte die komplette Kerze aus dem Glas rutschen. Die Wachsreste entfernen Sie mit Zitronensäure, Waschbenzin oder Essig.


Wachsreste mit Kälte aus dem Glas entfernen

Methode 1: Kühlschrank

Auch mit Hilfe von Kälte lässt sich Wachs aus einem Glas entfernen. Stellen Sie es dazu einfach in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach und warten Sie mindestens eine Stunde, bis das Wachs steif gefroren ist. So sollte es sich mit einem Buttermesser oder einer Gabel leichter lösen lassen. Das verbleibende Kerzenwachs können Sie mit Essig, Waschbenzin oder Zitronensäure aus dem Glas entfernen. Nach einem Durchlauf auf der heißesten Stufe in der Spülmaschine sollte es dann vollständig wachsfrei sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: