Ein Blick auf das Stadtmodell und in die Sammlung Roland Ostertags – und die Zukunft? Foto: Heiko Stachel

Was wird aus dem Stadtmodell des vor einem Jahr verstorbenen Architekten Roland Ostertag? Ein virtueller Rundgang beweist nun allen Neugierigen, was es hier zu bewahren gilt.

Stuttgart - Warum ist diese Schau so wichtig? „Diese Ausstellung zu sehen, das heißt Stuttgart zu verstehen“, soll Markus Müller, der Präsident der Architektenkammer des Landes, gesagt haben, als er einmal Roland Ostertags Ausstellung „Stuttgart woher-wohin“ am Gähkopf 5 besuchte. Dies wiederum erzählt Achim Söding, der gemeinsam mit Knut Göppert das Architekturforum Baden-Württemberg leitet, dessen Arbeit Ostertag viele Jahre lang wesentlich geprägt hat. Später wandelt Söding diesen Punkt noch einmal ab: Ostertags fünf mal fünf Meter großes Stadtmodell zu sehen „heißt, die ganze Kesselproblematik zu verstehen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: