Bei Schorndorf im Rems-Murr-Kreis hat es einen folgenschweren Verkehrsunfall gegeben. Foto: SDMG

Die Polizei hat weitere Details zu dem Unfall veröffentlicht, bei dem in der Nacht auf Dienstag zwei Menschen gestorben sind: Die Opfer sind erst 17 Jahre alt – und die Ermittler vermuten, dass der 20 Jahre alte Fahrer zu schnell fuhr.

Schorndorf - Nach einem Unfall mit zwei Toten, der sich in der Nacht auf Dienstag in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) ereignet hat, hat die Polizei neue Details zum Hergang veröffentlicht. Nach dem bisherigen Kenntnisstand gehen die Ermittler davon aus, dass ein 20-Jähriger gegen 1.20 Uhr zu schnell aus einem Kreisverkehr zwischen den Ortsteilen Haubersbronn und Miedelsbach ausgefahren war. Danach stieß er mit seinem VW Golf rechts gegen den Bordstein, verlor die Kontrolle über das Auto und geriet in den Gegenverkehr, wo er mit einem Lastwagen zusammenstieß.

Die beiden erst 17 Jahre alten Mitfahrer im Golf starben noch an der Unfallstelle, der 20 Jahre alte Fahrer wurde schwer verletzt. Der 50 Jahre alte Lastwagenfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und krachte gegen den Pkw. Er erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus. Die Polizei war bis in die Morgenstunden mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Die betroffene Landstraße war mehrere Stunden gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: