International geschätzte Expertin für die Kunst des 20. Jahrhunderts: Karin von Maur Foto: Staatsgalerie/Stuttgart

Ihr Einsatz für Oskar Schlemmer ist legendär, ihre Ausstellungen waren Publikumserfolge. Jetzt öffnet Karin von Maur, 1994 bis 2003 Vizechefin der Staatsgalerie Stuttgart, die Türen zu ihren privaten Kunst-Schätzen. Christie’s versteigert 145 ausgewählte Werke.

Stuttgart - „Wie finden Sie eigentlich . . .?“ Karin von Maur fragt dies ­direkt. Und erwartet eine klare Antwort. Kein Herumreden. Dann geht sie weiter, einfach so. Eine Frau in der ­sachlichen Offensive – das ist die 1938 in Stuttgart geborene Kunsthistorikerin, von 1994 bis 2003 stellvertretende Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart, schon immer. Eine Wissenschaftlerin, die buchstäblich auf den Punkt kommen will.