An der Königstraße in Stuttgart-Mitte ist am Donnerstag ein Feuer ausgebrochen. Foto: 7aktuell.de

Die Polizei hat die Obere Königstraße für kurze Zeit wegen eines Feuers weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr hat den Brand inzwischen gelöscht. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Brandursache.

Stuttgart-Mitte - Die Feuerwehr ist am Donnerstagvormittag zu einem Brand in die Königstraße 47 in Stuttgart-Mitte ausgerückt. Passanten hatten kurz vor 11 Uhr den Rauch bemerkt. Bei dem Feuer, das in einem leerstehenden Gebäude neben C&A ausgebrochen ist, wurden zwei Arbeiter leicht verletzt, um die sich ein Notarzt kümmerte.

Wie die Polizei mitteilt, wurde die Fußgängerzone in diesem Bereich für kurze Zeit weiträumig abgesperrt. Die Sperrung betraf auch die Busverbindung zwischen dem Rotebühl- und dem Eberhardplatz. Ein Großaufgebot der Feuerwehr hat die Flammen inzwischen gelöscht.

Flexarbeiten scheinen Brand verursacht zu haben

Das Feuer ist laut Polizeiangaben anscheinend bei Sanierungsarbeiten im ersten Obergeschoss im Bereich von Lüftungsrohren ausgebrochen. Arbeiter hatten dort Flexarbeiten durchgeführt. Als sie den Brand bemerkten, versuchten sie vergeblich die Flammen mit einem Feuerlöscher einzudämmen.

In dem Gebäude, das gerade umgebaut wird, war zuvor unter anderem eine Filiale des Schuhgeschäfts Salamander untergebracht. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: