Letztes Update:
20190821110657

Tim Walter: Hohe Schmerzgrenze bei Nicólas González

10:58
21.08.2019
Aus den Niederlanden ist zu vernehmen, dass Nicolas Gonzalez bei der PSV Eindhoven oben auf der Liste steht. So soll gar der Spieler einen Wechsel favorisieren. VfB-Trainer Tim Walter reagierte darauf an diesem Mittwoch entspannt. "Dass so namhafte Mannschaften unsere Spieler haben wollen, ist das doch toll. Das ist doch ein Indiz dafür, dass wir nicht die falschen Spieler haben", sagte Walter. Dass der Trainer seinen Lieblingsschüler nicht hergeben möchte, ist hinlänglich bekannt. "Nico ist unser Spieler, er bleibt da!", ließ er unlängst wissen.

Dennoch ist auch Walter bewusst, dass es im Fußball schnell gehen kann und so ließ er sich ein Hintertürchen offen. "Es gibt immer eine Schmerzgrenze. Doch die ist hoch. Sehr hoch."

red

González soll bei zwei Top-Clubs auf dem Zettel stehen

08:56
20.08.2019
Der 21-jährige Argentinier vom VfB Stuttgart wird derzeit wohl heiß umworben. Gleich zwei Top-Vereine sollen laut "De Telegraaf" an ihm interessiert sein.

Demnach soll González bei PSV Eindhoven die erste Alternative sein, falls der Wechsel von Groningen-Angreifer Ritsu Doan in diesem Sommer platzen sollte. Er wäre dann der zweite Spieler vom VfB, der beim niederländischen Erstligisten spielen würde: Timo Baumgartl wechselte bereits im Sommer zu PSV.

Aber auch bei Inter Mailand soll der Offensivmann auf dem Zettel stehen. Hier gilt er als interessanter Perspektivspieler. Allerdings läuft sein Vertrag beim VfB Stuttgart noch bis 2023. Zuletzt traf González zum Siegtreffer gegen den FC St. Pauli in der Liga. 

red

Möchten Sie Inhalte von Drittanbietern wie Facebook oder Instagram entdecken?
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
nachladen