Anzeige

Fachgeschäfte

Kanu-Club Marbach feiert mit großem Programm

Der Club feiert sein 75-jähriges Jubiläum am 8. Juni mit einem Tag der offenen Tür. Der Kanu-Club Marbach bietet Wander-, See-, Wildwasser-, Freestyle-, Standup- und Kanadierpaddeln an.

Kanu-Club Marbach feiert mit großem Programm

Unterwegs in Venedig - mit dem Kanu!

Nicht einmal vom Hochwasser der vergangenen Tage lässt sich dieser Verein entmutigen: Der für 8. Juni angekündigte Tag der offenen Tür beim Kanu-Club Marbach (KCM) findet statt. Der ein oder andere Programmpunkt muss angepasst werden, doch das ist für die umtriebigen Vereinsmitglieder kein Problem: Sie haben am vergangenen Wochenende mit Tag- und Nachteinsätzen mit den Wassermassen um ihr Vereinsgebäude gekämpft.

Das Vereinsgelände des Kanu-Club Marbach liegt direkt am Neckar. Fotos: Helmut Klein
Das Vereinsgelände des Kanu-Club Marbach liegt direkt am Neckar. Fotos: Helmut Klein

Und schon am Mittwoch waren viele Schäden behoben und geputzt. „Wir ziehen das durch und stellen uns mit einem Tag der offenen Tür vor“, sagt Heiko Kusiek, der seit 2023 Pressewart des Vereins ist. Stattfinden wird aller Voraussicht nach das Schnupperpaddeln, die Strömung soll sich bis Samstagnachmittag normalisiert haben.

Verzichtet werden muss jedoch zum Beispiel auf den Pappboot-Wettbewerb. „Das ist eine Frage der Hygiene, die Wasserqualität wird noch nicht wieder so gut sein, dass man baden sollte, doch bei diesem Wettbewerb gehört Kentern unbedingt dazu“, erklärt Max Weckerle, 1. Vorsitzende des KCM.

Dafür tüfteln die Vereinsmitglieder gerade an anderen Ideen für Wettkämpfe an Land, mit denen sie Besucherinnen und Besucher überraschen werden. Über möglichst viele Gäste freut sich der KCM in diesem Jahr besonders, denn beim Hochwasser entstand ein großer finanzieller Schaden. „Wir hoffen auf Unterstützung, jeder, der zu unserem Tag der offenen Tür kommt, eine Kleinigkeit isst oder trinkt und vielleicht aufrundet oder etwas in unsere Spendenbox steckt, hilft uns sehr“, sagt Max Weckerle.

Ab 11 Uhr erwartet der KCM seine Gäste, den ganzen Tag über versorgen die Vereinsmitglieder ihre Gäste mit Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken. Am Abend gibt's Leckereien vom Grill und Livemusik mit der Band „Die üblichen Verdächtigen“. „Die Band spielt voraussichtlich im Bootshaus, wir wissen noch nicht, ob wir eine Bühne aufbauen können - wahrscheinlich wird der Boden noch zu durchweicht sein“, erklärte Heiko Kusiek einige Tage vor der Veranstaltung. Da die Parkmöglichkeiten an Neckar begrenzt sind, bittet der Verein, zu Fuß oder mit dem Rad zum Sommerfest zu kommen.

Seit 75 Jahren gibt es den KCM, seine Mitglieder bringen ordentlich Kilometer aufs Wasser: Seit mehr als 20 Jahren ist der Wanderpokal für den aktivsten Kanuclub Baden-Württembergs im Besitz des Marbacher Vereins. Daran änderte auch der Zusammenschluss der Kanu-Verbände Baden und Württemberg im Jahr 2012 nichts. „Wir haben auch die badischen Kanu-Clubs übertroffen“, sagt Heiko Kusiek. Vom Wasser aus hat man einen völlig neuen Blick auf die Welt, davon ist man beim KCM überzeugt. Selbst wenn man eine Region kenne wie seine Westentasche, vom Fluss aus gesehen, wirke alles ganz anders.

Anders als viele andere Vereine erlebt der Kanu-Club Marbach einen Boom, besonders die Jugendabteilung freut sich über Zuwachs. „Wir haben ein sehr aktives Vereinsleben,“ berichtet Max Weckerle - nicht nur in Krisenzeiten wie jetzt nach dem Hochwasser. So bessert der Verein zum Beispiel mit Altpapiersammlungen seine Kasse auf, Helferinnen und Helfer für diese Aktion zu finden, ist im Kanu-Club kein Problem. Und beim Tag der offenen Tür packen ohnehin alle gerne mit an, schließlich ist dieser Tag die beste Werbung für den Verein. „Hier lebt viel vom Erfahrungsaustausch, ob ich Elba umpaddeln oder im Polen eine Kanuwanderung machen will, irgendjemand aus dem Verein war schon dort und gibt Tipps“, so der Pressewart.

Unterwegs sind die Vereinsmitglieder übrigens ständig, sei es zu geplanten, mehrwöchigen Touren im Ausland oder beim spontanen Paddelwochenende am Bodensee oder auf dem Rhein. Zum Angebot des Kanu-Club Marbach gehören Wander-, See-, Wildwasser, Freestyle-, Standup- und Kanadierpaddeln. Im Sommerhalbjahr wird beim traditionellen „Paddeln am Montag“ jede Woche ab 17 Uhr erst gepaddelt, dann geplaudert, gegrillt und gemeinsam gegessen - Interessierte sind herzlich willkommen!

Spendenkonto

Durch das Hochwasser sind beim Kanu-Club Marbach Schäden entstanden. Für alle, die den Verein mit einer Spende unterstützen wollen, gibt es ein Spendenkonto: IBAN: DE 86 6045 0050 0030 2502 77