Zwischenfall am Bahnhof Bad Cannstatt Unbekannter zwingt Lokführer zu Vollbremsung

Von red/len 

Am Samstagabend überquert ein Unbekannter die Bahngleise zwischen Hauptbahnhof und Bad Cannstatt. Die heranfahrende S2 muss mit einer Vollbremsung gestoppt werden. Foto: AP
Am Samstagabend überquert ein Unbekannter die Bahngleise zwischen Hauptbahnhof und Bad Cannstatt. Die heranfahrende S2 muss mit einer Vollbremsung gestoppt werden. Foto: AP

Bei einer Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde muss ein Lokführer der S2 in Bad Cannstatt eine Vollbremsung einleiten, weil ein Unbekannter unerlaubt die Gleise überquert. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart - Am Samstagabend gegen 20.15 Uhr musste ein Lokführer zwischen Stuttgart Hauptbahnhof und Stuttgart-Bad Cannstatt eine S-Bahn der Linie 2 mit einer Vollbremsung stoppen. Der Grund: ein bislang unbekannter Mann hatte kurz vor Einfahrt in den Bahnhof Bad Cannstatt unerlaubt die Bahngleise überquert. Wie die Polizei berichtet, war die S-Bahn mit etwa 80 Kilometer pro Stunde unterwegs, als der Lokführer den Mann auf den Gleisen erkannte.

Der Unbekannte flüchtete anschließend in Richtung Europaviertel. Laut Angaben des Lokführers trug der Mann ein rotes Trikot. Nach jetzigen Erkenntnissen blieben die Fahrgäste unverletzt. Aufgrund einer Gleissperrung von wenigen Minuten kam es auf der Strecke anschließend zu Verzögerungen.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0711 / 87 035 0 melden. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden.

Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren Hundert Metern zum Halt. Bahngleise dürfen nur an bestimmen Stellen überquert werden, wenn etwa eine Brücke oder eine Unterführung einen sicheren Weg garantiert.

Redaktion Bad Cannstatt

Ansprechpartner
Torsten Ströbele
cannstatt@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt