Eine Demonstration wird am Montagnachmittag in Stuttgart in die Innenstadt zu Verkehrseinschränkungen führen. (Archivfoto) Foto: dpa

Am kommenden Montag droht Autofahrern in Stuttgart gegen Nachmittag Ungemach. Zwischen Neckartor und Charlottenplatz kommt es teils zu Sperrungen. Die Bürgerinitiative Neckartor hat eine Demo gegen Feinstaub angemeldet.

Stuttgart - Am Montag, dem 21. November, müssen sich Autofahrer in Stuttgart auf Behinderungen einstellen. Am Nachmittag hat die Bürgerinitiative Neckartor eine Demonstrationszug gegen den Feinstaub und für giftfreie Atemluft in Stuttgart angemeldet. Die Demo beginnt um 16.30 Uhr an der Haltestelle Neckartor und führt die Teilnehmer über die Konrad-Adenauer-Straße bis zum Schlossplatz.

Somit ist die Innenstadt während des Berufverkehrs direkt betroffen. Autofahrer müssen mit vorübergehenden Sperrungen der Fahrspuren rechnen, stadteinwärts zum Teil auch mit einer zweispurigen Komplettsperrung. Ab 17.30 Uhr wird auch die B27 am Charlottenplatz von der Demo betroffen sein.

Autofahrer werden von der Stadt gebeten, die Strecken zwischen Neckartor und dem Charlottenplatz zu meiden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: