Zwischen Gärtringen und Herrenberg Bahn sperrt Gleisabschnitt in den Osterferien

Von red/rmu 

Zwischen Herrenberg und Gärtringen wird in den Osterferien keine S-Bahn verkehren. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth
Zwischen Herrenberg und Gärtringen wird in den Osterferien keine S-Bahn verkehren. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die Deutsche Bahn beginnt am Samstag mit ihren Bauarbeiten an der Strecke der Gäubahn im Kreis Böblingen. Dafür wird der Abschnitt zwischen Gärtringen und Herrenberg für eine Woche gesperrt.

Böblingen - Bahnfahrer müssen sich in diesem Jahr im Kreis Böblingen auf zahlreiche Behinderungen einstellen. Weil die Bahn 27 Kilometer Schienen und 18 Weichen auf der Gäubahnstrecke erneuert, müssen immer wieder Abschnitte gesperrt werden.

Los geht es in den Osterferien. Vom 8. bis 14 April sind die Gleise zwischen Gärtringen und Herrenberg wegen der Bauarbeiten nicht befahrbar, teilt der VVS mit. Daher verkehrt die S1 nur zwischen Kirchheim/Teck und Gärtringen. Auf der restlichen Strecke bis Herrenberg fahren Busse. Sie halten in Gärtringen am Bahnhofsvorplatz, in Nufringen am Rathaus und in Herrenberg am ZOB in der Bahnhofstraße.

Weitere Arbeiten in den Pfingst- und Sommerferien

Im Regionalverkehr fallen in dieser Zeit die Züge der Linie R7/74 zwischen Stuttgart und Herrenberg aus. Fahrgäste werden gebeten, vom Stuttgarter Hauptbahnhof aus mit der S1 bis Böblingen zu fahren. Von dort ersetzen Busse die fehlende Bahnverbindung. Sie pendeln zwischen den ZOBs in Böblingen und Herrenberg und halten unterwegs nicht an.

Die nächste Baustelle ist für die Zeit der Pfingstferien vom 3. bis 18 Juni geplant. Dann soll der Abschnitt zwischen Böblingen und Gärtringen wegen Weichenerneuerungen gesperrt werden. Besonders umfangreich sollen die Bauarbeiten in den Sommerferien vom 27. Juli bis 10. September werden: in dieser Zeit will die Bahn die gesamte Strecke zwischen Böblingen und Herrenberg sperren.

Lesen Sie jetzt