Laut Polizei hat es einen Streit in einer S-Bahn gegeben. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Silas Stein

Ein 55-jähriger Mann hat in der S-Bahn der Linie S1 zwischen Esslingen und Bad Cannstatt einen Streit mit einer 35-jährigen Frau wegen einer Schutzmaske angefangen. Der Mann habe der Frau während der Auseinandersetzung offenbar gegen das Schienbein getreten. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn.

Esslingen - Zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Fahrgästen ist es laut Polizei am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr in einer S-Bahn Richtung Herrenberg gekommen. Während der Fahrt mit einer S-Bahn der Linie S1 zwischen Esslingen und Bad Cannstatt soll eine 35-jährige Frau offenbar etwas gegessen haben, wozu sie wohl kurzzeitig ihre Maske abnahm.

Hierauf habe sie ein 55-jähriger Mitfahrer angesprochen und anschließend aufgefordert, den entsprechenden Mund-Nase-Schutz wieder aufzusetzen. Während der daraus resultierenden Streitigkeit soll die in Plochingen wohnhafte Frau den Mann beleidigt haben, woraufhin dieser der Frau offenbar gegen das Schienbein trat.

Alarmierte Bundespolizisten konnte die beiden Fahrgäste am darauffolgenden Halt am Bahnhof Bad Cannstatt antreffen und deren Identität feststellen. Gegen den in Esslingen wohnhaften Mann wird nun laut Polizei wegen Körperverletzung, gegen die 35-Jährige wegen Beleidigung ermittelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: