Kleine Fläche, trotzdem Wirkung: ein Balkonkraftwerk Foto: dpa/Stefan Sauer

Bald können in Böblingen Zuschüsse für Balkonkraftwerke gestellt werden. An diesem Montag gibt es Infos dazu.

Wegen großer Nachfrage findet an diesem Montag in Böblingen eine weitere Informationsveranstaltung zum Thema Balkonkraftwerke statt. Das Treffen beginnt um 18 Uhr in der „SchaffBar“, Herrschaftsgartenstraße 20/1.

Vom kommenden Donnerstag an können Anträge für das städtische Förderprogramm Balkonkraftwerke gestellt werden. Durch dieses Programm können Bürger für alle ab dem 1. März gekauften Anlagen auch rückwirkend eine Bezuschussung von bis zu 200 Euro beantragen. Bonuspassempfänger erhalten sogar bis zu 600 Euro.

Gerettete Lebensmittel als Snack

Die Veranstaltung in der „SchaffBar“ bietet nach Angaben der Stadt ein umfassendes Informationsangebot rund um Balkonkraftwerke, von der Technik hin zu Umsetzungsmöglichkeiten und vielem mehr. Darüber hinaus wird das neue Förderprogramm vorgestellt und das Antragsverfahren erklärt.

Offene Fragen werden anschließend beantwortet. Am Ende ist ein offener Austausch für Besucher untereinander und mit den Vortragenden vorgesehen. Die Veranstaltung wird durch die „SchaffBar“ und die Stabsstelle Klimaschutz und Nachhaltigkeit der Stadt Böblingen organisiert und durch den Verein Foodsharing Böblingen unterstützt. Die Verköstigung an diesem Abend stammt von Foodsavern, die gerettete Lebensmittel auftischen.

Die „SchaffBar“ befindet sich noch im Aufbau, soll als offene Werkstatt künftig mit Werkzeugen, dem nötigen Platz und Hilfestellung allen die Gelegenheit geben, handwerkliche Projekte umzusetzen.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.boeblingen.de/balkonkraftwerke. Dort sind auch die Förderbedingungen sowie alle Informationen zum Förderprogramm zu finden.