Noch spielen die Männer des SV Magstadt und der SpVgg Renningen (Foto von 2018) gegeneinander – das könnte sich in ein paar Jahren ändern. Foto: Andreas Gorr/Andreas Gorr

Die Handballer der SpVgg Renningen, SKV Rutesheim und des SV Magstadt gehen bei der Jugend einen gemeinsamen Weg – es könnte eine Blaupause für den Aktivenbereich werden.

Ende des vergangenen Jahres gab es den ersten Kontakt, im Februar und März folgten ein paar Gespräche – und Anfang Juni wurde das gemeinsame Baby der SpVgg Renningen, der SKV Rutesheim und des SV Magstadt geboren: Das Handball-Team Heckengäu, kurz HTH, wurde am Dienstag präsentiert. „Die drei Vereine waren sich schnell einig“, so Jürgen Widmann, der Handball-Abteilungsleiter der Renninger, „es gab dann noch einige Dinge zu klären, aber die stellten keine Probleme dar.“