Mit der Hilfe eines 72-Jährigen hat die Kriminalpolizei drei Trickbetrüger festgenommen. Foto: pa/dpa/Julian Stratenschulte

Regelmäßig werden vor allem ältere Personen Opfer dreister Betrüger. Nun hat die Kriminalpolizei im Kreis Ludwigsburg gleich drei falsche Polizisten festgenommen. Die Täter hatten einen 72-Jährigen im Visier.

Korntal-Münchingen - Die Kriminalpolizei hat in Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg) drei sogenannte falsche Polizisten festgenommen. Sie wollten einen 72 Jahre alten Mann um 30 000 Euro bringen.

Vergangene Woche hatte ein 72-Jähriger einen Anruf erhalten. Der Anrufer gab sich als Polizeibeamter aus Stuttgart aus und wollte dem älteren Mann weismachen, er stehe im Fokus krimineller Machenschaften. Der 72-Jährige aber schaltete die echte Polizei ein. Der Anrufer meldete sich wieder – jetzt sollte der 72-Jährige 30 000 Euro bei seiner Bank holen, um damit einen angeblich kriminellen Bankmitarbeiter zu überführen. Der Mann ließ sich darauf ein. Dann hieß es, er habe Falschgeld erhalten, dieses solle er dem angeblichen Polizisten aushändigen.

Am Treffpunkt schnappte die Falle zu: Die Kriminalpolizei nahm drei Männer im Alter von 20 bis 22 Jahren fest. Sie hatten 3400 Euro bei sich. Woher dieses Geld stammt, muss noch geklärt werden. Ein Haftrichter schickte das Trio wegen bandenmäßigen Betrugs ins Gefängnis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: