Im Ferdinand Foto: Zeyer, Bernd

Der Verwaltungsausschuss im Gemeinderat hat zugestimmt, eine internationale Klasse am Ferdinand-Porsche-Gymnasium in Zuffenhausen einzurichten.

Zuffenhausen - Vor kurzem hat der Verwaltungsausschuss des Gemeinderats der Einrichtung einer internationalen Klasse am Ferdinand-Porsche-Gymnasium (FPGZ) zugestimmt. In der Klassenstufe 10 sollen vom Schuljahr 2012/2013 an maximal 15 ausländische Schüler aus den Partnerschulen des Gymnasiums beziehungsweise aus den Partnerstädten Stuttgarts gemeinsam mit deutschen Schülern in einer Klasse unterrichtet werden. Unterrichtssprache wird Englisch sein. Das Projekt, das als Schulversuch ausgelegt ist, muss noch vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport genehmigt werden.

Die internationale Klasse soll den jungen Leuten Gelegenheit geben, sich unmittelbar mit anderen Kulturen, Lebensvorstellungen und Ideen auseinandersetzen zu können und dadurch die eigene interkulturelle Kompetenz zu erweitern. Während ihres Aufenthalts in Deutschland werden die ausländischen Mädchen und Jungs in deutschen Gastfamilien leben. Die gesamte Organisation und finanzielle Verwaltung des Projektes liegen beim Ferdinand-Porsche-Gymnasium und dessen Förderverein. Wichtig ist den Vertretern der Schule, des Schulträgers und des Regierungspräsidiums, dass die Kontinuität des Projektes über einen längeren Zeitraum gewährleistet ist und es nicht nur für ein oder zwei Jahre realisiert wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: