Die Beamten warnen vor der Gefahr solcher Sprengkörper (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein Schüler hat nahe des Aussichtspunkts am Lochenstein eine alte Handgranate entdeckt. Der Sprengkörper war noch scharf.

Hausen am Tann - Ein Schüler hat in der Nähe des Aussichtspunkts Lochenstein (Zollernalbkreis) eine funktionsfähige Handgranate gefunden. Experten des Landeskriminalamts entschärften die Kriegswaffe jugoslawischer Herkunft, deren Zünder nach Polizeiangaben noch intakt war.

In diesem Zusammenhang warnten die Beamten am Mittwoch nochmals vor der Gefahr solcher Sprengkörper. Nur Fachleute könnten bewerten, ob der Fund noch „scharf“ sei oder nicht. Deshalb sollten Finder in solchen Fällen sofort Abstand nehmen, die Polizei verständigen und aufpassen, dass sich keine Neugierigen in den Gefahrenbereich begeben. Der Junge entdeckte die Granate am Dienstag in Hausen am Tann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: