Ein unbekannter Täter hat offenbar die Gutmütigkeit eines älteren Ehepaars in Weissach-Flacht ausgenutzt und ihnen Geld gestohlen Foto: dpa/Lino Mirgeler

Mit der Behauptung, Geld für seine leukämiekranke Tochter zu erbeten, verschaffte sich ein Unbekannter Zugang ins Haus eines älteren Ehepaares in Weissach-Flacht. Die Hilfsbereitschaft der Senioren nutzte der Mann rücksichtslos aus.

Weissach-Flacht - Am Dienstag gegen 12 Uhr klingelte in der Bergstraße in Weissach-Flacht (Kreis Böblingen) ein bislang unbekannter Mann an der Tür eines älteren Ehepaars. Wie die Polizei berichtet, hatte er ein Bild von seiner angeblichen Tochter dabei. Er behauptete, die Tochter leide an Leukämie und fragte das Ehepaar nach ein wenig Geld. Darüber hinaus bat er darum, etwas zu trinken zu bekommen.

Laut Polizeibericht war die Bewohnerin dieser Bitte nachgekommen und deshalb in die Küche gegangen. Der Unbekannte ging ihr nach. Als der Mann das Wohnhaus verlassen hatte, stellten die Senioren fest, dass aus zwei Geldbeuteln eine niedrige dreistellige Bargeldsumme entwendet worden war.

Gegenwärtig ist nur bekannt, dass der unbekannte Dieb ein kleinerer Mann sein soll, der gebrochen Deutsch sprach. Möglicherweise könnte sich im Haus noch ein zweiter Täter befunden haben, der sich unbemerkt zu einem der beiden Geldbeutel im Obergeschoss begab. Die Polizei sucht Personen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können oder selbst Opfer einer solchen Straftat wurden. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Rutesheim, Telefon (07152) 99910-0, zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: