Lecker aus dem Ofen: Hokkaido-Kürbis mit Feta und Thymian. Foto: Glomex

Was passt besser zu Halloween als ein schmackhaftes Gericht mit Kürbis? Wie Sie einen kompletten Kürbis verarbeiten, ohne dabei Müll zu produzieren, erfahren Sie hier.

Stuttgart - Der Kürbis gehört zu Halloween dazu, wie gruselige Verkleidungen und um Süßigkeiten bittende Kinder. Generell ist der Kürbis, der offiziell zu den sogenannten Fruchtgemüsen gehört, ein echtes Multitalent: Von Suppe, über Kuchen bis hin zur Laterne lässt sich aus Kürbissen allerlei zaubern. Oft entsteht dabei allerdings einiges an Müll. Schale, Kerne und Reste vom Schnitzen einfach wegzuwerfen ist aber nicht gerade nachhaltig.

Lesen Sie hier: Halloween in Stuttgart und Region – Vier Sichtweisen auf Halloween

Deshalb haben wir passend zu Halloween drei einfache Rezepte für Sie gefunden, mit denen sie Kürbisse verarbeiten können und dabei keinen Krümel Müll produzieren. Klicken Sie auf das Video, um sich Inspirationen für das nächste Zero-Waste-Kürbisgericht zu holen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: