Die Polizei sucht nach dem mutmaßlichen Täter und dessen Bruder. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

In einer Ferienwohnung im Schwarzwald eskaliert ein Streit unter Bauarbeitern. Ein Mann stirbt. Der mutmaßliche Täter flieht gemeinsam mit seinem Bruder. Die Polizei hat keine Spur von dem Duo.

Zell im Wiesental - Nach einer tödlichen Auseinandersetzung in einer Ferienwohnung in Zell im Wiesental im Schwarzwald (Kreis Lörrach) fahndet die Polizei nach zwei Flüchtigen. Von den beiden Brüdern fehle bislang jede Spur, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Einer der beiden wird verdächtigt, am Dienstagabend in einer angemieteten Wohnung einen Arbeitskollegen getötet und drei weitere verletzt zu haben. Danach flüchtete der 27 Jahre alte Bulgare zusammen mit seinem Bruder zu Fuß. Das Motiv der Tat war zunächst unklar. Es werde international nach den beiden gefahndet.

Getötet wurde laut Polizei durch massive Gewalteinwirkung ein 38-jähriger Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit. Ein 64-jähriger türkischer Staatsangehöriger wurde schwer verletzt, zwei weitere Männer mit afghanischer Staatsangehörigkeit wurden leicht verletzt.

Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein, um die beiden Männer zu finden - jedoch ohne Erfolg. Eine am Mittwoch gebildete Sonderkommission soll nun die Hintergründe des Verbrechens klären, sagte der Sprecher. In der Wohnung, in sich die Tat ereignete, seien sechs Arbeiter untergebracht gewesen, die in der Nähe auf einer Baustelle arbeiteten. Zur Identität des Toten und der Verletzten sowie zum Tatablauf machte die Polizei keine Angaben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: