Zeitgeist Moderne Kücheneinrichtungen nach Gusto und Maß

Von oh 

Mut zur Farbe beweist diese knallrote Küchenzeile. Foto: www.kueche-co.de
Mut zur Farbe beweist diese knallrote Küchenzeile. Foto: www.kueche-co.de

Kochen ist heute mehr als die Zubereitung gesunder und schmackhafter Nahrung.

Die Küche hat sich längst aus ihrem funktionalen Korsett befreit und bekommt in modernen Wohngrundrissen reichlich Platz zugesprochen. Oft bildet sie das Herzstück und ist Zentrum im Leben von Familien und Paaren. Hier tauscht man sich aus und verbringt Zeit miteinander.

Wie offen die Küche gestaltet ist und mit welchen Bereichen im Grundriss sie korrespondiert, liegt immer am Geschmack und an den Bedürfnissen der Nutzer. Zum einen können die Räume Kochen, Essen und Wohnen nahtlos ineinander übergehen. Oder aber raumbildende Elemente wie Wände oder Raumteiler schirmen die Bereiche mehr oder weniger voneinander ab.

Je offener die Küche und der Wohnraum verknüpft werden, desto wichtiger wird die Gestaltung des Kochbereiches. Neben einer sorgfältigen, zum Wohnambiente passenden Wahl der Materialien für Möbelfronten und Arbeitsflächen gehö- ren dazu die kluge Planung von ausreichendem Stauraum, die saubere Integration von Küchengeräten sowie eine funktionale und gleichzeitig atmosphärische Beleuchtung.

Zu Beginn steht die Frage, welchen Wert man auf die Küche und den angrenzenden Essbereich legt. Messen ihnen die Bewohner viel Bedeutung bei, sollten sie zentral im Wohngrundriss angeordnet werden und mehr Platz eingeräumt bekommen. Ergänzende Räumlichkeiten, zum Beispiel eine Speisekammer oder ein Hauswirtschaftsraum, sollten ebenfalls frühzeitig berücksichtigt werden. Empfehlenswert ist zudem ein direkter Ausgang zur Terrasse für die sommerliche Gartenparty, die mit einer zusätzlichen Outdoorküche erst so richtig Spaß macht. Damit der Einbau komplikationslos abläuft, sollte darauf geachtet werden, dass die Abmessungen des Raumes mit den Normmaßen von Küchenmöbeln korrespondieren. Auch deshalb lohnt es sich, schon in einem sehr frühen Stadium der Hausplanung einen Küchenexperten hinzuzuziehen. Er achtet beispielsweise darauf, dass der Raum, den die Küche einmal mit Leben erfüllen soll, auf die Möblierung abgestimmt ist. Dazu gehört, dass Nischen für Einbauschränke die erforderliche Tiefe haben und die Einrichtung nicht mit Fenstern und Türen ins Gehege kommt.

Außerdem hat er den Überblick, was die Ausstattung mit modernen Geräten angeht. Oft ist die Küche einer der technisch am besten ausgerüsteten Räume des Hauses. Dafür wird eine erkleckliche Anzahl an Stromanschlüssen benötigt. Auch für die Integration des Dunstabzugs muss die entsprechende Infrastruktur einkalkuliert werden.

Daneben dürfen die Wasser- und Abwasserführung sowie unter Umständen die Platzierung der Gasleitung nicht außer Acht gelassen werden. Hinzu kommen Auslässe für die Allgemein- sowie die Arbeitsbeleuchtung.

Weitere Infos finden sich auf www.bautipps.de; mehr Themen rund ums Bauen in den Zeitschriften „Hausbau“ und „bauen!“ – am Kiosk oder online unter www.buecherdienst.de.

Lesen Sie jetzt