Foto: dapd

Der niederländische Nationalspieler brach sich im Training am Mittwoch den linken großen Zeh.

Stuttgart - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss rund vier Wochen auf Verteidiger Khalid Boulahrouz verzichten. Der niederländische Nationalspieler brach sich im Vormittagstraining am Mittwoch den linken großen Zeh und fehlt damit schon an diesem Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg.

„Das ist natürlich sehr bitter. Ab jetzt konzentriere ich mich voll und ganz auf die Reha und werde hart für mein Comeback arbeiten“, sagte Boulahrouz laut einer Mitteilung des VfB am Mittwoch. Die Verletzung zog er sich in einem Zweikampf mit seinem Kollegen Christian Gentner zu.

Für den 30-Jährigen ist die Zwangspause auch deshalb ärgerlich, weil er sich zuletzt in starker Form zeigte. Am zurückliegenden Spieltag bereitete er beide Stuttgarter Tore durch Vedad Ibisevic zum 2:1-Derbysieg bei 1899 Hoffenheim vor. Zudem läuft sein Vertrag beim VfB zum 30. Juni aus, weshalb sich Boulahrouz für einen neuen Kontrakt bei den Schwaben oder einem anderen Verein empfehlen will.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: