Vermutlich eine brennende Kerze hat in der Nacht auf Freitag einen Wohnungsbrand in Schwaikheim ausgelöst. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Als die Feuerwehr eintrifft, schlagen Flammen aus dem Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Rems-Murr-Kreis. Eine Wohnung ist jetzt unbewohnbar.

Schwaikheim - Vermutlich eine brennende Kerze hat in der Nacht auf Freitag in Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) einen Brand und damit einen Schaden von 100 000 Euro verursacht.

Eine 58-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße Tribergle bemerkte gegen 2.30 Uhr, nachdem ein Feuermelder angeschlagen hatte, ein Feuer in ihrer kleinen Dachgeschosswohnung. Weil sie den Brand nicht selbst eindämmen konnte, alarmierte sie andere Bewohner des Sechs-Parteien-Hauses und rief die Rettungskräfte.

Als die Feuerwehr in Schwaikheim eintrifft, schlagen Flammen aus dem Dachstuhl

Als die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen eingetroffen war, schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl des Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Alle Bewohner konnten das Haus selbst verlassen. Trotzdem ist die Dachgeschosswohnung laut der Polizei jetzt unbewohnbar.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 100 000 Euro und versucht jetzt herauszufinden, ob tatsächlich die Kerze die Ursache für das Feuer gewesen ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: