Die Polizei stoppte den Fahrer auf einer viel befahrenen Bundesstraße. Foto: Verkehrsdirektion Mainz

Da staunten die Beamten nicht schlecht: In Rheinland-Pfalz hat die Polizei einen Fahrer gestoppt, der einen Couchtisch auf dem Dach seines Smarts befördert hat.

Wörrstadt - Ein 66-Jähriger hat seinen Couchtisch auf einer viel befahrenen Bundesstraße transportiert - auf dem Dach seines Smarts, gesichert mit einer durchs Seitenfenster gestreckten Hand. „Sowas haben wir noch nicht gesehen, das hat Seltenheitswert“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag über den Vorfall in Rheinland-Pfalz.

Der Kleinwagen war den Beamten am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 420 bei Wörrstadt in der Nähe von Mainz aufgefallen. Aus dem Kofferraum hätten zwei rustikale Schranktüren herausgeragt, auf dem Dach sei der Tisch gewesen - nicht etwa durch auf einem Dachgepäckträger verzurrt, sondern nur auf einer Wolldecke abgelegt. Der Fahrer sei allein unterwegs gewesen und habe während der Fahrt mit der linken Hand den Tisch gesichert, sagte ein Sprecher. Der sei wohl auch nur deswegen nicht heruntergefallen, weil er recht schwer sei.

Der Fahrer sei sich keiner Schuld bewusst gewesen, sagte der Sprecher. „Wie soll ich es denn sonst machen?“, habe er gefragt. Er habe den Tisch abladen müssen und ein Bußgeld bekommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: