Die Gruppe Power!Percussion zeigt ihr Können an ungewöhnlichen Instrumenten. Foto: Max KuehnLeitern

Langweilig wird es ganz bestimmt nicht am Wochenende in Stuttgart und der Region. Egal, ob Konzerte, Partys, Lesungen, Comedy oder Kürbiswiegen: Die Auswahl ist vielfältig. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt.

Stuttgart - Das letzte Wochenende im September bietet für alle Frühaufsteher, Langschläfer und Nachtschwärmer in Stuttgart und der Region eine bunte Mischung aus regionalen Weinen, guter Musik, heißen Beats und dicken Kürbissen.

Am Freitag zeigen die Winzer von KSK Vintage Winery bei einer exklusiven Weinprobe im Café Justus, wie gut der Wein von den Weinhängen in und um Stuttgart sind und lassen dadurch die Tradition weiterleben. Wer was auf die Ohren möchte, sollte die Gruppe Power!Percussion im Kultur- und Kongresszentrum K nicht verpassen. Neben Trommeln und Bongos haben die Jungs auch Aluleitern und Mülltonnen im Gepäck. Tschüss heißt es für das Wohngemeinschaftsprojekt JägerCampusam Hans-im-Glück-Brunnen. Das Rudel zieht weiter und verabschiedet sich am Freitag von Stuttgart mit einer Closing-Party.

Barefoot-Boogie von und mit Andy Frasco

900 Konzerte in 15 Ländern und am Samstag in Stuttgart: Andy Frasco and the U.N. machen Halt mit ihrem „Party-Blues with a touch of Barefoot-Boogie“ im Universum. Einen Raketenstart legt die Veranstaltungsreihe Kitjen am Samstag hin. An den Decks in der Rakete im Theater Rampe stehen Konrad Kuhn, Andreas Vogel und Igor Tipura.

Wer hat den schwersten Kürbis? Diese Frage wird am Sonntag bei der Kürbisausstellung im Südgarten des Blühenden Barocks beantwortet. Der Rekord liegt bei sagenhaften 901 Kilogramm. Gehörgänge und Zwerchfell werden am Sonntagabend vom Quartett SexMob attackiert. Zum Abschluss des Esslinger Jazzfestivals sind die Musiker am Sonntag zu Gast im Kulturzentrum Dieselstraße.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: