Xherdan Shaqiri war der Mann des Abends. Foto: dpa

WM kompakt - Alle Spiele, alle Ergebnisse Dank Xherdan Shaqiri hat die Schweiz das Achtelfinale erreicht. Beim 3:0-Sieg über Honduras erzielte der Spieler des FC Bayern München alle drei Treffer. Im Parallelspiel trennten sich Frankreich und Ecuador 0:0-Unentschieden. Trotz des 2:3  gegen Argentinien zum Abschluss der Gruppe F hat Nigeria als Gruppenzweiter das Achtelfinale der Fußball-WM erreicht. Dritter wurde WM-Neuling Bosnien-Herzegowina, der zum Abschluss gegen den Iran 3:1  gewann.

Honduras gegen Schweiz - 0:3 (0:2)

Manaus - Xherdan Shaqiri hat die Schweiz mit drei Toren im Alleingang ins Achtelfinale der Fußball-WM geschossen und Ottmar Hitzeld zunächst vor dem Ende von dessen Trainerkarriere bewahrt. Der Mittelfeldstar von Bayern München war am Mittwoch der Matchwinner beim 3:0 (2:0) der Schweizer gegen Honduras. Shaqiri traf in der 6., 31. und 71. Minute zum Sieg in Manaus. Die Eidgenossen spielen im Achtelfinale am Dienstag gegen Argentinien mit Superstar Lione Messi. Frankreich sicherte sich in Rio de Janeiro mit einem glanzlosen 0:0 gegen Ecuador den Sieg in der Gruppe E und trifft in der Runde der letzten 16 am Montag auf Nigeria.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe E >>

Ecuador gegen Frankreich - 0:0

Rio de Janeiro - Frankreichs B-Elf hat mit lauem Sommer-Fußball den WM-Achtelfinaleinzug perfekt gemacht und Ecuador als einzigem südamerikanischem Team den Sprung in die K.o.-Runde verwehrt. Beim mauen 0:0 am Mittwochabend zeigte die Auswahl von Didier Deschamps kein erneutes Offensivspektakel und konnte ihre Vorrunde nicht wie beim WM-Titel 1998 mit dem dritten Sieg krönen. In der Runde der besten 16 erwartet die Équipe tricolore gegen Nigeria eine lösbare Aufgabe.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe E >>

Nigeria gegen Argentinien -  2:3 (1:1)

 Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft hat dank ihres Superstars Lionel Messi auch das dritte WM-Vorrundenspiel gewonnen und wird als Sieger der Gruppe F im Achtelfinale auf den Zweiten der Gruppe E treffen. Einen Tag nach seinem 27. Geburtstag war der vierfache Weltfußballer des Jahres erneut überragender Spieler der „Albiceleste“ und schoss beim 3:2-(2:1)-Sieg seine WM-Tore drei und vier (3./45. Minute). Den dritten Treffer der in Porto Alegre von rund 40 000 frenetischen Fans unterstützen Argentiniern erzielte Abwehrspieler Marcos Rojo (50.).

Angreifer Ahmed Musa hatte mit einem Doppelpack (4./47.) zwischenzeitlich für Nigeria ausgeglichen. Der Afrikameister zog trotz der Niederlage ebenfalls in die Runde der letzten 16 ein. Damit tritt Argentinien am Dienstag in Sao Paulo an, für Nigeria geht es schon einen Tag vorher in Brasilia weiter.

 Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe F >>

Hintergründe, Bilder, Analysen in unserem WM-Special >>

Bosnien-Herzegowina gegen Iran - 3:1 (1:0)

WM-Neuling Bosnien-Herzegowina (3), der zum Abschluss gegen den Iran (1) 3:1 (1:0) gewann, wurde Dritter. Bosnien kam in Salvador durch Tore des Ex-Wolfsburgers Edin Dzeko (23.), Miralem Pjanic (59.) und Avdija Vrsajevic (83.) zum Sieg. Für Iran traf Reza Ghoochannejhad (82.).

Damit hat der Iran als letztes der 32 Teams bei der Fußball-WM in Brasilien ein Tor geschossen - und damit dem Weltturnier den Eintrag in die Rekordbücher verschafft. Erst einmal in der bisherigen Weltmeisterschafts-Geschichte hatten alle Teams in der Vorrunde selbst getroffen und mindestens auch ein Gegentor kassiert.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe F >>

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: