Argentiniens Messi (Mitte) gegen Irans Andranik Timotian (rechts). Foto: dpa

WM kompakt - Alle Spiele, alle Ergebnisse Dank Messi besiegt das schwache argentinische Team Iran mit 1:0. Die deutsche Elf  rettet sich gegen Ghana mit einem 2:2. Und im Mitternachtsspiel verliert Bosnien-Herzegowina gegen Nigeria mit 0:1.

Argentinien gegen Iran - 1:0 (0:0)

Lionel Messi hat Argentinien im zweiten WM-Gruppenspiel vor einer Blamage bewahrt. Mit seinem Tor in der Nachspielzeit schoss der Superstar die Südamerikaner am Samstag in Belo Horizonte zu einem glücklichen 1:0 (0:0) gegen Iran und damit vorzeitig ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft. Dank Messis Treffer (90.+1) sind die Argentinier mit nunmehr sechs Punkten in der Gruppe F nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze zu verdrängen. Allerdings bot der zweimalige Weltmeister mit den "fantastischen 4" - Lionel Messi, Sergio Agüero, Gonzalo Higuain und Ángel di Mariaum - teilweise eine desolate Vorstellung und blieb den Nachweis einer titelfähigen Mannschaft schuldig.

Die wenigen iranischen Fans feierten jedes Tackling und jeden Ballgewinn gegen Messi wie einen Treffer ihrer Mannschaft, die aufopferungsvoll verteidigte. Die größte Möglichkeit vergab der von Bayern München umworbene Ezequiel Garay, der den Ball aus vier Metern per Kopf nicht im Netz unterbringen konnte. Mit ein wenig Glück hätte dann sogar der krasse Außenseiter kurz vor der Pause jubeln können. Abwehrspieler Jalal Hosseini, der schon in der Anfangsphase gefährlich im Strafraum der Argentinier aufgetaucht war, köpfte aus bester Position vorbei.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe F >>

Hintergründe, Bilder, Analysen in unserem WM-Special >>

Deutschland gegen Ghana - 2:2 (0:0)

Miroslav Klose hat Fußball-Deutschland eine böse Bruchlandung im zweiten WM-Spiel erspart. Mit seinem 15. Weltmeisterschafts-Tor sorgte der Stürmer-Oldie nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung wenigstens noch für das 2:2 (0:0) gegen ein unerwartet starkes Team aus Ghana. Vor 59.612 Zuschauern in Fortaleza hatte Mario Götze am Samstag zwar noch die Führung für das DFB-Team erzielt (51. Minute). Doch danach verlor das Team von Bundestrainer Joachim Löw die Kontrolle über die Partie und geriet sogar in Rückstand.

Im letzten Gruppenspiel am Donnerstag in Recife gegen Jürgen Klinsmann und seine US-Boys darf sich das DFB-Team, das nun 13 Länderspiele in Serie nicht verloren hat, keinen Ausrutscher erlauben, um ins Achtelfinale einzuziehen.

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe G >>

Nigeria gegen Bosnien-Herzegowina - 1:0 (1:0)

Nigerias Fußball-Nationalmannschaft steht dicht vor dem Erreichen des Achtelfinales bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. In ihren zweiten Gruppenspiel setzten sich die Afrikaner am Sonntag 1:0 (1:0) gegen Bosnien-Herzegowina durch, das nach der zweiten Turnier-Niederlage keine Chance mehr auf das Weiterkommen hat. Peter Odemwingie (29. Minute) erzielte in Cuiabá das Siegtor für die Nigerianer (4 Punkte), die hinter dem schon für das Achtelfinale qualifizierten Mitfavoriten Argentinien (6) Zweite der Gruppe F sind.

Der Torjäger Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart, dem im ersten Spiel gegen Argentinien (1:2) noch Bosniens erstes WM-Tor gelungen war, wurde erst in der 57. Minute eingewechselt. Kurz darauf kam auch der angeschlagene Hoffenheimer Sejad Salihovic (Wadenverletzung) ins Spiel. Doch erst in der Schlussphase drehte das bosnische Team noch einmal auf. Dabei scheiterte Dzeko mit einem Kopfball (90.+1) und einem Pfostenschuss (90.+2). 

Aufstellung und Statistik zum Spiel >>
Spielplan, Tabellen und Ergebnisse der Gruppe F >>

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: